suchen
Lordstown Endurance

Und noch ein Elektro-Pick-up

1180px 664px
Anfang 2021 will das Start-up Lordstown den Elektro-Pick-up Endurance in den USA auf den Markt bringen.
©

Rivian, Bollinger, Tesla – derzeit bereiten gleich mehrere Unternehmen in den USA den Marktstart von Elektro-Pick-ups vor. Allen zuvorkommen könnte ein neuer Anbieter namens Lordstown.

Lordstown Motors heißt ein weiteres Elektroauto-Start-up, das Anfang 2021 in den USA einen rein elektrisch angetriebenen Pick-up namens Endurance auf den Markt bringen will. Eigentlich sollte das erste Modell der Marke auf der wegen Corona abgesagten Detroit Motor Show Premiere feiern. Jetzt wurden erste Bilder vom Endurance veröffentlicht.

Auf diesen kann man die Antriebstechnik erkennen, denn durch die Felgen lugen die Radnabenmotoren hindurch. Lordstown will in jedes Rad eine E-Maschine von Elaphe Propulsion Technologies integrieren. Die Gesamtleistung des Allradantriebs soll rund 440 kW / 600 PS betragen. Angesichts der Leistung fällt die Höchstgeschwindigkeit mit 128 km/h allerdings bescheiden aus. Einen Wert für die Batteriegröße nennt das Start-up nicht, doch soll der Endurance mit einer Ladung 200 Meilen weit kommen, was rund 320 Kilometer entspricht.

1180px 664px
Beim Antrieb setzt Lordstown auf Radnabenmotoren, die eine Gesamtleistung von rund 600 PS mobilisieren sollen.
©

Den Endurance will der Branchen.Newcomer in Großserie produzieren. Der Basispreis soll bei umgerechnet rund 47.000 Euro liegen. Im Gegensatz zu vielen anderen Elektro-Start-ups besitzt Lordstown bereits eine Fertigungsstätte. Das Unternehmen hat 2019 ein stillgelegtes Werk von General Motors in der Stadt Lordstown im US-Bundesstaat Ohio übernommen. Dieses wird derzeit auf die Endurance-Produktion umgerüstet. Der Pick-up soll nicht das einzige Modell bleiben. Firmenchef Steve Burns hat bereits einen kleineren Pick-up sowie ein SUV angekündigt. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Pick-up:





Fotos & Videos zum Thema Pick-up

img

Ford F-150 Lightning

img

Neue Elektroauto-Plattformen

img

Autoabschiede 2020

img

Markenausblick Toyota

img

RAM 1500 TRX

img

Ford F-150 (2021)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Medien

Audi zieht Verbrenner-Ausstieg vor

Noch gut zehn Jahre wollen die Ingolstädter Modelle mit Benzin und Dieselmotoren anbieten. Danach soll der Wandel zur Elektromarke abgeschlossen sein.


img
"Wertmeister 2021"

Deutsche Dominanz gebrochen

Die Importmarken haben beim Restwert aufgeholt – in vielen Klassen liegen ihre Modelle im Spitzenfeld. Und auch das preisstabilste Auto kommt aus dem Ausland. 


img
E-Auto-Studie

Tesla-Fahrer sind am zufriedensten

Eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Uscale zeigt, dass die Zufriedenheit von E-Auto-Fahrern mit ihrem Fahrzeug deutlich variiert. Am häufigsten Kritik...


img
Sixt und Siemens intensivieren Partnerschaft

Neue Mobilitätslösung für Mitarbeiter

Sixt und Siemens verbindet eine langjährige Partnerschaft. Diese vertiefen die beiden Konzerne nun mit dem neuen Produkt "Sixt Longterm Flex", das den Siemens-Mitarbeitern...


img
Tesla-Ladesäulen

Scheuer für Öffnung für andere E-Autos

Verkehrsminister Scheuer macht sich dafür stark, dass die Bestandsinfrastruktur für Ladesäulen für E-Autos geöffnet wird. So soll Tesla seine "Supercharger" auch...