suchen
Marchionne

Ferrari hybridisiert Modellpalette

4
1180px 664px
Bislang bietet Ferrari allein den LaFerrari mit Hybridantrieb an.
©

Auch eine Sportwagenmarke wie Ferrari muss ihren Flottenverbrauch im Auge behalten. In Zukunft werden die Italiener deshalb auf eine weitgehende Hybridisierung ihrer Modellpalette setzen.

Ferrari will ab 2019 die Antriebe praktisch aller Modelle hybridisieren. Dies hat Ferrari-Chef Sergio Marchionne gegenüber dem britischen Magazin "Autocar" angekündigt. Demnach soll die Elektrifizierung des Antriebsstrangs Fahrzeuge der Sportwagenmarke aber nicht nur sparsamer, sondern auch schneller machen.

Bereits beim Ausnahmeathleten LaFerrari haben die Italiener einen Mix aus Verbrennungs- und Elektromotor im Einsatz. In wenigen Jahren soll diese Doppelherztechnik auch für das Gros der anderen Baureihen Standard werden. Demnach könnte die nächste Generation des F12 Berlinetta mit Hybridantrieb antreten. Voraussichtlich wird die Neuauflage im Jahr 2019 vorgestellt und 2020 auf den Markt kommen.

Gleichzeitig hat Marchionne einen allgemeinen Ausbau der Produktion bei Ferrari angedeutet. Bis zum Jahr 2025 könnte demzufolge der Absatz auf bis zu 10.000 Einheiten wachsen. Im vergangenen Jahr hat die Sportwagenschmiede rund 7.700 Fahrzeuge abgesetzt. (sp-x)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Hybridantrieb:





Fotos & Videos zum Thema Hybridantrieb

img

Smart-Mobil EU-Live

img

Polestar 1

img

BMW 530e iPerformance

img

Mitsubishi Outlander Plug-In-Hybrid (2017)

img

Diese E-Autos werden gefördert

img

Toyota Prius Plug-in Hybrid


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Deutsche Leasing Fleet mit neuen Geschäftsführer

Christian Pursch verantwortet ab sofort den Bereich Aftersales des Leasing- und Fuhrparkmanagement-Spezialisten. Michael Velte konzentriert sich auf seine Aufgabe...


img
VW Jetta

Rucksack-Golf für Amerika

In Deutschland gibt es den VW Jetta mangels Nachfrage gar nicht mehr. In den USA zählt er zu den wichtigsten VW-Modellen. Anfang 2018 debütiert die neueste Generation.


img
Ausgabe 12/2017

Goldener Herbst

Das Plus im Flottenmarkt geht weiter auf das Konto der Importeure, bei den Herstellern verbessern sich nur Opel und Mercedes.


img
Porsche

Wiederkehr des 911 T


img
Ausgabe 12/2017

Und man kann doch alles haben ...

Mit Jaguar XF Sportbrake und dem Range Rover Velar von Land Rover wartet Jaguar Land Rover seit Kurzem mit zwei eleganten Neuheiten auf, die gleichzeitig den Nutzwert...