suchen
Mercedes Citan

Sauberer und etwas bunter

1180px 664px
Der Mercedes Citan in der neuen "RED"-Ausführung
©

Mit besserer Abgasreinigung und neuen Farbakzenten fährt der Mercedes Citan jetzt vor.

Mercedes-Benz hat den 1,5-Liter-Vierzylinder-Diesel im Stadtlieferwagen Citan überarbeitet und an ein neues Sechsgang-Schaltgetriebe gekoppelt. Der Selbstzünder erfüllt jetzt dank SCR-Technologie die Abgasnorm Euro 6 d-temp. Zunächst kommt das in drei Leistungsstufen (59 kW / 80 PS, 70 kW / 95 PS und 85 kW / 116 PS) erhältliche Triebwerk in der Modellvariante Tourer zum Einsatz, im Kastenwagen ist es ab Sommer verfügbar.

Zu Preisen macht der Hersteller noch keine Angaben, zurzeit startet der Einstiegs-Tourer bei 15.780 Euro netto (18.780 Euro brutto). Außerdem steht für den in Zusammenarbeit mit Renault entwickelten Stadtlieferwagen die neue Ausstattungslinie "RED" mit farblichen Akzenten an der Karosserie und im Innenraum zur Wahl. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Lieferwagen:




Autoflotte Flottenlösung

Mercedes-Benz Connectivity Services GmbH

Siemensstraße 7
70469 Stuttgart

Tel: +49 711 17 39012

E-Mail: connect-business@daimler.com
Web: www.connect-business.net


Fotos & Videos zum Thema Lieferwagen

img

VanSelect-Roadshow 2019 - Die Fahrzeuge

img

Ford Transit (2020)

img

Die beliebtesten Elektro-Transporter Deutschlands

img

Renault EZ-Flex (Versuchsträger)

img

Hyundai H1 (2020)

img

Nissan NV250


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Marcus Scholz ist neuer Belmoto-Geschäftsführer

Mit dem früheren Europcar-Manager holen die Hamburger einen Top-Experten an Bord, der den Geschäftskundenbereich weiter definieren und ausbauen soll.


img
Fahrbericht Opel Grandland X Hybrid4

Der Kassenschlager wird leise

Opel rüstet den beliebten Grandland X zum Plug-in-Hybrid um. So wird aus dem SUV mit zwei zusätzlichen Elektromotoren ein Allradfahrzeug, das seine Stärken vor allem...


img
Unternehmen

Baywa Energie gründet neue Gesellschaft

Die hundertprozentige Tochter des Münchener Energieunternehmens soll sich auf CO2-optimierte Mobilität konzentrieren.


img
Sensoren in modernen Autos

Das Umfeld im Blick

Kamera, Radar, Laserscanner – moderne Autos verfügen über immer mehr Sensoren. Doch welche braucht es? Und was können sie?


img
Kollision mit öffnender Fahrertür

80 Zentimeter sind genug

Wer Radfahrer überholt, muss einen Abstand von mindestens 1,5 Meter halten. An parkenden Fahrzeugen reicht hingegen ein deutlich geringerer Sicherheitsabstand.