suchen
"Millenium-Bug"

Im April steigen alte Navis aus

1180px 664px
Ältere Navis könnten künftig Probleme bekommen.
©

Wenn das GPS-System Anfang April seine Datumseinstellung zurücksetzt, könnten ältere Navigationsgeräte ausfallen.

Ältere Navigationsgeräte könnten demnächst unbrauchbar werden. Grund ist eine Variante des auch als "Millenium-Bug" bekannten Jahr-2000-Problems, wie das Online-Magazin "The Register" berichtet. Am 7. April setzt die Software des amerikanischen GPS-Satellitensystems ihren Zeitstempel auf null – ein sogenannter "Week Roll Over". Dieser ist aus technischen Gründen alle rund 20 Jahre nötig, könnte aber vor allem ältere GPS-Systeme aus dem Takt bringen. Besonders dann, wenn der Hersteller kein Updates oder Patches mehr ausliefert. Die zuständige US-Behörde schätzt, dass vor allem vor 2010 verkaufte Hardware betroffen ist. Nutzer sollten im Zweifel die Software ihrer Geräte vor dem Stichtag auf den neuesten Stand bringen.

Was bei alten Navigationsgeräten noch verschmerzbar ist, kann bei größeren Anwendungen gefährlich werden. In den USA hat das Heimatschutzministerium Department of Homeland Security bereits eine Warnung an Betreiber von kritischer Infrastruktur herausgegeben, die dazu auffordert, ihre Systeme auf mögliche Probleme zu überprüfen. GPS wird unter anderem von Rechenzentren genutzt, die die Satellitensignale zur zeitlichen Synchronisation nutzen. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Navigationssystem:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Kraftstoffpreise im ersten Halbjahr

Mehr als 30 Cent Differenz

Der Corona-Lockdown hat auch den Kraftstoffmarkt durcheinandergewirbelt. Ende April waren die Spritpreise auf ihrem Tiefststand.  


img
Experten

Lastenräder können zur Verkehrswende beitragen

Vor allem in Gebieten, wo Fußgängerzonen und geringe Durchschnittsgeschwindigkeiten Autos ausbremsen, sind Cargobikes im Vorteil. Nach Meinung von Fachleuten können...


img
Fuhrparkmanagement

Online-Training für Einsteiger

Worauf neue Fuhrparkverantwortliche in den ersten Wochen besonders achten müssen, vermittelt der BVF jetzt in einem kompakten Selbstlernkurs.


img
Apporo

Corona-Schutz für Flottenfahrzeuge

Die PVC-Folie "Taxiglas" der Apporo GmbH ist in fast alle gängigen Kfz-Typen einsetzbar.


img
Neuer Bußgeldkatalog

Länder setzen neue Fahrverbots-Regeln außer Kraft

Das Hin und Her beim neuen Bußgeldkatalog stellt auch die Bundesländer vor Herausforderungen. Einige wollen schnellstmöglich zur alten Rechtslage zurückkehren.