suchen
Mini-Neuheiten

Elektro-Crossover in klein und kompakt

16
1180px 664px
Mini baut sein E-Programm aus.
©

Mini baut sein Stromer-Angebot mit zwei SUV aus. Zur reinen Elektromarke will die BMW-Tochter aber nicht werden.

Mini wird elektrischer, will aber nicht vom Verbrennungsmotor lassen. Die BMW-Kleinwagentochter hat einen kleinen Elektro-Crossover angekündigt, der ab 2023 gemeinsam mit dem chinesischen Hersteller Great Wall gebaut wird. Der Nachfolger des kompakten Crossover-Modells Countryman soll darüber hinaus zumindest als Option mit einem elektrifizierten Antrieb zu haben sein. Zusammen mit dem Mini Cooper SE hätten die Münchner dann drei reine E-Modelle im Portfolio. 

Allerdings bleiben auch Benziner und Diesel im Angebot, darunter die Kleinwagen der Marke und der kompakte Crossover. Mini will damit Zielgruppen und Regionen ansprechen, in denen Elektromobilität keine Alternative ist. Noch keine konkrete Festlegung auf die Antriebsart gibt es bei dem möglichen neuen Kompaktmodell der Marke, das sich an Kunden mit größerem Platzbedarf richtet und den kombiartigen Clubman ersetzen könnte. (SP-X)

Bildergalerie




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Elektrifizierung:




Autoflotte Flottenlösung

BMW Group Vertrieb BMW und Direktgeschäft Vertrieb an Großkunden

Lilienthalallee 26
80939 München

Tel: +49 89/1250-16040
Fax: +49 89/1250-16041

E-Mail: grosskunden@bmw.de
Web: www.bmw.de/grosskunden


Fotos & Videos zum Thema Elektrifizierung

img

Renault 5 Concept

img

VW ID Modellfamilie

img

VW ID.3 Fahrbericht 2020

img

Mitsubishi Eclipse Cross Plug-in-Hybrid

img

Kia Sorento PHEV (2021)

img

BMW iX (2021)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Nissan Qashqai

Zwei Mal mit Hybrid

Kein Diesel mehr, dafür zwei unterschiedliche Hybrid-Varianten: Nissan setzt mit dem neuen Qashqai auf Elektroantrieb. Zumindest teilweise.


img
Fahrbericht Citroën C4

Kompakt, aber nicht konventionell

Citroën streicht den charakteristischen C4 Cactus aus dem Programm und führt wieder einen C4 ein. Wobei sich die Franzosen durchaus Mühe geben, markengemäß ein wenig...


img
Magna auf der CES

Strom für Trucker

Elektromobilität wird nicht nur bei Pkw immer wichtiger. Zulieferer wie Magna setzen auch auf Trucks und Pick-ups.


img
Personalie

Neuer Geschäftsführer bei PS Team

Seit Jahresbeginn bildet Chief Information Officer Denis Herth gemeinsam mit Marco Reichwein die neue Doppelspitze des Prozessdienstleisters.


img
Führungswechsel

Dekra mit neuen Deutschland-Chef

Nach dem Abschied von Clemens Klinke übernimmt Dekra Automobil-Geschäftsführer Guido Kutschera zusätzlich die Leitung der wichtigen Region mit insgesamt 13 Gesellschaften.