suchen
Mittelklasse

Modellpflege für Hyundai i40 Kombi

5
1180px 664px
Der überarbeitete Hyundai i40 Kombi kann ab sofort bestellt werden.
©

Hyundai hat seinen Mittelklässler sanft geliftet. Neben aufpoliertem Design und neuen Ausstattungsoptionen gibt es auch eine leichte Preiserhöhung.

Mit einem Basispreis von 24.790 Euro brutto / 20.831 Euro netto ist der geliftete Hyundai i40 Kombi ab sofort bestellbar. Im Einstiegsmodell arbeitet ein 1,6-Liter-Benziner mit 99 kW / 135 PS, alternativ stehen ein 121 kW / 164 PS starker 2,0-Liter-Benziner mit sowie zwei 1,7-Liter-Diesel mit 85 kW / 116 PS oder 104 kW / 141 PS zur Wahl.

Der starke Diesel und der kleine Benziner können erstmals mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe kombiniert werden. Für den stärkeren Benziner gibt es optional weiterhin eine Wandlerautomatik mit sechs Stufen. Serienmäßig ist in allen Motorvarianten ein manuelles Sechsganggetriebe an Bord.

Zu erkennen ist der überarbeitete Mittelklasse-Kombi unter anderem an einer leicht geänderten Frontpartie und modifizierter Rückleuchten-Grafik. Erstmals verfügbar sind nun Bi-Xenon-Scheinwerfer, ein Fernlichtassistent und eine kamerabasierte Verkehrszeichenerkennung. Neu sind auch die optionalen adaptiven Stoßdämpfer für die Hinterachse. Serie in allen Modellen sind Klimaanlage, CD-Radio und Freisprecheinrichtung.

Gegenüber dem Vorgängermodell ist der Einstiegspreis um 850 Euro brutto / 714 Euro netto gestiegen. Das Lifting betrifft zunächst nur die in Deutschland beliebtere Kombivariante des i40, die gut ein halbes Jahr jüngere Limousine wird später nachziehen. (sp-x)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mittelklasse:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Mittelklasse

img

Audi RS4 Avant (2018)

img

Genesis G70

img

Audi RS 4 Avant (2018)

img

Opel Insignia GSi

img

Opel Insignia Exclusive

img

Opel Insignia Country Tourer (2018)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Mercedes Benz Vans

Mehr als ein Fahrzeug

Dank neuer Modelle ist die Transporter-Sparte von Mercedes schwungvoll unterwegs. Damit das Wachstum stabil bleibt, wird viel unternommen.


img
Luftverschmutzung

SPD will höhere Kaufprämie für E-Taxis und -Lieferwagen

Die SPD fordert im Kampf gegen Luftverschmutzung eine höhere Kaufprämie für Taxis und Lieferwagen mit E-Antrieb. Diese solle von 4.000 Euro für reine E-Autos und...


img
Digitale Ausgabe

Autoflotte 12/2017 jetzt als ePaper lesen!

Die Top-Themen der neuen Ausgabe: FuhrparkMonitor 2017 +++ Minderwerte bei der Leasingrückgabe +++ Schadensteuerung bei Pluradent +++ Renault Talisman im Praxisurteil


img
Euro-NCAP-Crashtest

Sinkende Sterne

Beim jüngsten Euro-NCAP-Crashtest wurden nicht nur sieben neue, sondern auch einige aufgefrischte Autos überprüft. Ein Fahrzeug schnitt dabei besonders schlecht...


img
Geschäftsjahr 2017

VW Financial auf Rekordjagd

Mit seinen Finanzdienstleistungen verdient der Volkswagen-Konzern viel Geld. 2017 soll das operative Ergebnis merklich über dem Vorjahr liegen.