suchen
Mittelklasse-SUV

Das kostet der Skoda Kodiaq

17
1180px 664px
Der Skoda Kodiaq kommt im Frühjahr 2017.
©

Die Tschechen stellen dem Yeti einen großen Bruder zur Seite. Der Siebensitzer überragt sogar den VW Tiguan, ist aber trotzdem günstiger.

Zu Netto-Preisen ab 21.428 Euro ist ab sofort der Skoda Kodiaq bestellbar. Die Basisvariante des Mittelklasse-SUV wird von einem 92 kW / 125 PS starken 1,4-Liter-Turbobenziner angetrieben, der an ein manuelles Sechsganggetriebe gekoppelt ist und die Vorderräder antreibt. Wer Allradantrieb will, muss den nächststärkeren 1,4-Liter-Benziner mit 110 kW / 150 PS wählen, der mindestens 24.033 Euro ohne Mehrwertsteuer kostet. Beide Modelle verfügen in der untersten Ausstattungsstufe "Active" unter anderem über Klimaanlage, Audiosystem und Lederlenkrad an Bord.

Das übrige Motorenprogramm umfasst einen weiteren Benziner mit 2,0 Litern Hubraum und 132 kW / 180 PS (ab 31.000 Euro netto), der immer mit Allradantrieb kombiniert ist, sowie zwei 2,0-Liter Diesel. Der kleinere mit 110 kW / 150 PS ist auch mit Frontantrieb (Preise erst ab Mitte November) zu haben, die 140 kW / 190 PS starke Variante (ab 31.092 Euro netto) gibt es ausschließlich mit Allradtechnik. Neben der Basis-Ausstattung stehen zwei weitere Stufen zur Wahl. Die "Ambition"-Modelle (plus 2.600 Euro) verfügen unter anderem über Klimaautomatik, Leichtmetallfelgen (17 Zoll) und Parksensoren am Heck. Für weitere 2.400 Euro kann auf das Niveau "Style" erhöht werden, das unter anderem LED-Scheinwerfer, 18-Zoll-Felgen und ein schlüsselloses Startsystem bietet.

Der Kodiaq ist das erste Mittelklasse-SUV von Skoda. Er teilt sich die Technik mit dem VW Tiguan, ist jedoch rund 20 Zentimeter länger und kann gegen Aufpreis auch mit sieben Sitzen (630 Euro netto) geordert werden. Trotz des Größenvorteils ist der Tscheche mehr als 840 Euro netto günstiger als sein Wolfsburger Cousin, der mit gleichem Antrieb 22.336 Euro netto kostet. (sp-x)

Bildergalerie




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema SUV:

Modellplaner


Autoflotte Flottenlösung

ŠKODA AUTO Deutschland GmbH

Max-Planck-Straße 3-5
64331 Weiterstadt

Tel: 0800 25 85 855
(Kostenfrei aus dem dt. Festnetz und aus dt. Mobilfunknetzen)
Fax: 0800 25 85 888

E-Mail: BusinessCenter@skoda-auto.de
Web: www.skoda-geschäftskunden.de


Fotos & Videos zum Thema SUV

img

Bentley Bentayga V8

img

BMW X4 (2019)

img

Infiniti QX50 (2019)

img

Skoda Vision X

img

Hyundai Santa Fe (2019)

img

Fahrbericht Toyota Land Cruiser


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Autonomes Fahren

Deutsche misstrauen der Technik

Eigentlich soll das automatisierte Fahren in Zukunft für mehr Verkehrssicherheit sorgen. Hierzulande misstrauen die Autofahrer der Zukunftstechnik.


img
Neuer Volvo V60

Kleiner Zwilling

Im Volvo-Portfolio war die bald auslaufende V60-Generation ein Alien. Bei der im Sommer startenden Neuauflage setzen die Schweden hingegen auf maximale Konformität....


img
Seat Tarraco

Technikbruder des Skoda Kodiaq

Ende 2018 bringt Seat mit dem Tarraco sein drittes SUV auf den Markt. Der Name ist neu, das Modell hingegen längst bekannt.


img
Mobilitätsdienst

Bosch übernimmt Start-up SPLT

Bosch übernimmt den Mobilitätsdienstleister SPLT. Auf der Plattform des US-Start-up können Unternehmen Fahrgemeinschaften für ihre Mitarbeiter organisieren lassen.


img
Skoda Kodiaq L&K

Der Luxusgleiter

Skoda rüstet den Kodiaq zum Luxusgleiter auf. Die neue Top-Variante tritt auch optisch eigenständig auf.