suchen
Mobilitätsgeschäft

Bahn-Tochter übernimmt Teil von Moovel

1180px 664px
Daimler und BMW geben die Plattform-Entwicklung von Moovel an die Bahn-Tochter Mobimeo ab.
©

Daimler und BMW straffen ihre gemeinsame Mobilitätssparte. Der Moovel-Bereich, der Plattformen für Drittanbieter entwickelt, geht an Mobimeo.

Daimler und BMW konzentrieren sich mit ihrem gemeinsamen Unternehmen Moovel künftig auf das direkte Mobilitätsdienste-Geschäft mit der "Reach Now"-App. Der gesamte Geschäftsbereich, der Plattformen für andere Anbieter wie etwa Kommunen oder Verkehrsverbünde entwickelt, geht an die Bahn-Tochter Mobimeo, wie beide Unternehmen am Donnerstag mitteilten.

Das Moovel-Geschäft werde dort integriert, zugleich übernähmen Daimler und BMW eine Minderheitsbeteiligung an Mobimeo, hieß es weiter. Zu finanziellen Details der Transaktion wurden keine Angaben gemacht.

Moovel war einst bei Daimler entstanden und ist inzwischen Teil des Mobilitäts-Gemeinschaftsunternehmens "Your Now", in dem Daimler und BMW diverse Aktivitäten zusammengelegt haben, unter anderem auch aus den Bereichen Carsharing, Parken und Laden.

Mit dem Übergang wechseln laut Mitteilung auch 75 Beschäftigte von Moovel zu Mobimeo. Beide Unternehmen haben ihren Sitz in Berlin. Geleitet wird Mobimeo künftig vom bisherigen Moovel-Chef John David von Oertzen. (dpa)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mobilitätsgeschäft:




Autoflotte Flottenlösung

BMW Group Vertrieb BMW und Direktgeschäft Vertrieb an Großkunden

Lilienthalallee 26
80939 München

Tel: +49 89/1250-16040
Fax: +49 89/1250-16041

E-Mail: grosskunden@bmw.de
Web: www.bmw.de/grosskunden


Fotos & Videos zum Thema Mobilitätsgeschäft

img

Elektro-Motorrad eRockit

img

Care by Volvo

img

London Taxi

img

Mercedes-Benz Chark.me

img

Mobilitätsdienst Moia im Test

img

International Fleet Meeting 2018


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Sixt Leasing

Startschuss für Flottenkunden-App

Von den Vertragsdaten über Schadenmeldungen bis hin zur Werkstattsuche: Die neue Sixt Leasing-App soll Dienstwagenfahrern das Leben leichter machen.


img
Emissionsvorgaben

Neuwagen stoßen deutlich weniger CO2 aus

Die verschärften CO2-Vorgaben zeigen Wirkung: Die Autohersteller haben ihren CO2-Ausstoß hierzulande im vergangenen Jahr merklich reduziert.


img
Versicherer

E-Autos nur in Ausnahmen an normalen Steckdosen laden

Übliche Schutzkontaktsteckdosen sind nicht für eine höhere Dauerbelastung, wie beim Laden von Elektroautos, ausgelegt. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft...


img
Citroën e-Berlingo

Der Dritte im elektrischen Bunde

Auch der elektrische Citroën Berlingo nutzt die bekannte Technik des PSA-Konzern. Bis er auf den Markt kommt, dauert es aber noch ein wenig.


img
E-Autos

Aufgestockte Förderprämie sorgt für Rekordzahlen

Mit mehr als 650 Millionen Euro hat der Staat im vergangenen Jahr den Kauf von Elektroautos subventioniert. Richtigen Schwung brachte aber erst die Aufstockung der...