suchen
Modellangebot

Audi führt neue Leistungskennzeichen ein

1180px 664px
Der A8 macht den Anfang und trägt als erstes Audi-Modell die neue Leistungskennzeichnung.
©

Der Ingolstädter Autobauer harmonisiert die Typbezeichnungen seiner Modelle. Eine zweistellige Ziffernkombi ersetzt die bisherige Hubraum-Angabe.

Audi-Käufer und -Fans müssen sich an eine neue Modell-Nomenklatur gewöhnen. Die VW-Tochter vereinheitlicht schrittweise die Leistungskennzeichnung für sein weltweites Fahrzeugangebot. Innerhalb der Modellfamilien ersetzen ab Herbst zweistellige Ziffernkombinationen die bisher unterschiedlichen Typbezeichnungen. Diese spiegeln die spezifische Antriebsleistung wider und gelten für Autos mit herkömmlichen Verbrennungsmotoren ebenso wie für Modelle mit Hybrid- und Elektroantrieb. Die Namen für die Baureihen (A1 bis Q7) bleiben dagegen unverändert.

Bezugsgröße für die neuen Typbezeichnungen ist nach Angaben des Unternehmens die Antriebsleistung des jeweiligen Modells in Kilowatt (kW). Die Modellpalette wird dabei in Leistungsstufen unterteilt. So steht die Ziffernkombi "30" künftig am Heck jener Modelle, die zwischen 81 und 96 kW Leistung mobilisieren. "45" steht für den Leistungsbereich von 169 bis 185 kW. Die Spitze des Modellprogramms bildet die Leistungsklasse oberhalb von 400 kW – mit den Ziffern "70". Hinzu kommen die Angaben der jeweiligen Motorentechnologie: TFSI, TDI, g-tron oder e-tron.

Die Ziffernpaare für die Leistungskennzeichnung steigen in der Audi-Palette jeweils in Fünfer-Schritten und repräsentieren die Hierarchie sowohl innerhalb einer Modellreihe als auch im gesamten Programm der Vier-Ringe-Marke. Eine Sonderstellung nehmen die sportlichen S- und RS-Topmodelle sowie der Audi R8 ein. Sie behalten ihre klassische Namensgebung.

"Klare Logik"

Als Grund für die Umstellung nannte Vertriebschef Dietmar Voggenreiter, dass mit zunehmender Relevanz alternativer Antriebstechnologien der Hubraum als Leistungsmerkmal bei den Kunden an Bedeutung verlieren werde. "Die klare Logik der künftigen Kennzeichnung nach Antriebsleistung macht es möglich, das Angebot der Leistungsstufen zu differenzieren."

Eingführt werden die Leistungskennzeichen mit der neuen A8-Generation im Herbst. Von da an erhalten alle neu anlaufenden Audi-Modellreihen die Ziffernkominationen. Die aktuellen Baureihen werden bis zum Modelljahreswechsel im Sommer 2018 umgestellt. (rp)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Autoindustrie:




Autoflotte Flottenlösung

AUDI AG Verkauf an Großkunden

I/VD-16
85045 Ingolstadt

Tel: 0841/89-0


Web: www.audi.de


Fotos & Videos zum Thema Autoindustrie

img

Byton

img

Autotrends CES 2018

img

Auto-Abschiede 2017

img

Auto-Neuheiten 2018

img

Nio ES8

img

Neue SUV im Premium-/Luxus-Segment


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Neuzulassungen 2017

Rekordjahr für Transporter

Das vergangene Jahr hat mit einem Rekord bei den Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen abgeschlossen. Dass insbesondere Transporter gefragt sind, hat einen bestimmten...


img
Personalie

Opel Deutschland mit neuer Marketing-Direktorin

Die bisherige Marketing- und Produktleiterin für die Opel Bank, Christina Herzog, verantwortet ab März das Marketing des Autobauers Opel in Deutschland.


img
Nissan

Das Aus für den Pulsar

Almera, Tiida und Pulsar: Im klassischen europäischen Kompaktsegment ist Nissan seit Jahren glücklos. Nun ziehen die Japaner den Schlussstrich.


img
Mitfahrdienst Blablacar

Neues Bezahlsystem und neue Servicegebühr

Der französische Mitfahrdienst führt eine neue Servicegebühr ein und stellt sein Bezahlsystem neu auf: Künftig können Kunden online und mit Bargeld zahlen.


img
Sicherheit des autonomen Fahrens

Qualcomm fordert von Politik klare Vorgaben

"Inakzeptabel hoch" sei die Unfallrate bei selbst fahrenden Autos, schimpft Qualcomm-Technologievorstand Grob. Er sieht die Politik in der Pflicht.