suchen
Neue Motoren bei Land Rover

Alles aus einer Hand

1180px 664px
Land Rover bietet neue Motoren für den Range Rover Evoque an
©

Land Rover räumt die Altlasten aus dem Regal. Bei Range Rover Evoque und Discovery Sport ersetzen nun die eigenen Ingenium-Motoren die bisher von außen zugekauften Triebwerke.

Land Rover erneuert die Motorenpalette seiner Einstiegsmodelle. Range Rover Evoque und Land Rover Discovery Sport erhalten zwei neue 2,0-Liter-Benzier mit 177 kW / 240 PS und 213 kW / 290 PS sowie einen 177 kW / 240 PS starken 2,0-Liter-Diesel. Die Vierzylinder aus der vom Konzern selbst entwickelten Ingenium-Familie ergänzen jeweils das Programm bzw. ersetzen die bisher angebotenen Motoren aus Ford- und PSA-Produktion.

In Verbindung mit dem neuen Top-Diesel kostet der Evoque ab 43.529 Euro, die Benziner gibt es ab 36.848 Euro und 52.268 Euro (290 PS). Beim Discovery Sport beginnt der Diesel bei 42.512 Euro, die beiden Benziner starten mit 38.445 Euro und 44.243 Euro (alle Preise zzgl. MwSt.). Allradantrieb ist jeweils Serie. (sp-x)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Motortechnik:





Fotos & Videos zum Thema Motortechnik

img

Neue Mercedes-Motoren

img

Porsche 911 Carrera GTS


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Mercedes Benz Vans

Mehr als ein Fahrzeug

Dank neuer Modelle ist die Transporter-Sparte von Mercedes schwungvoll unterwegs. Damit das Wachstum stabil bleibt, wird viel unternommen.


img
Luftverschmutzung

SPD will höhere Kaufprämie für E-Taxis und -Lieferwagen

Die SPD fordert im Kampf gegen Luftverschmutzung eine höhere Kaufprämie für Taxis und Lieferwagen mit E-Antrieb. Diese solle von 4.000 Euro für reine E-Autos und...


img
Digitale Ausgabe

Autoflotte 12/2017 jetzt als ePaper lesen!

Die Top-Themen der neuen Ausgabe: FuhrparkMonitor 2017 +++ Minderwerte bei der Leasingrückgabe +++ Schadensteuerung bei Pluradent +++ Renault Talisman im Praxisurteil


img
Euro-NCAP-Crashtest

Sinkende Sterne

Beim jüngsten Euro-NCAP-Crashtest wurden nicht nur sieben neue, sondern auch einige aufgefrischte Autos überprüft. Ein Fahrzeug schnitt dabei besonders schlecht...


img
Geschäftsjahr 2017

VW Financial auf Rekordjagd

Mit seinen Finanzdienstleistungen verdient der Volkswagen-Konzern viel Geld. 2017 soll das operative Ergebnis merklich über dem Vorjahr liegen.