suchen
Neue Tochterfirma in Berlin

Choice stärkt Mobilitätsgeschäft

1180px 664px
Nuts One operiert ab Anfang August vom Berliner Hardenbergplatz aus.
©

Es war ein schwerer Schlag für die Mobilitätsforschung in Berlin, als dem InnoZ im Frühjahr der Stecker gezogen wurde. Viele der dort tätigen Experten haben aber einen neuen Arbeitgeber.

Der Mobilitätsdienstleister Choice stärkt sein Kerngeschäft. Die Nürnberger haben Mitte Juli eine neue Tochtergesellschaft ausgegründet. Die Nuts One GmbH mit Sitz in Berlin solle ab August konzeptionell und beratend auf dem Gebiet innovativer Mobilitätskonzepte tätig werden, teilte das Unternehmen am Montag mit. Man verstehe sich als Labor für "New Mobility" mit den Schwerpunkten Mobilitätsforschung, Wasserstoffmobilität sowie autonome Shuttles.

"Wir wollen in Berlin von der Nähe zu neuen Angeboten und Akteuren profitieren und mit Fach- und Methodenexperten neuartige Mobilitätskonzepte und -produkte hin zur Marktreife begleiten", sagte Hannes Beyer die strategische Ausrichtung von Nuts One. Beyer bildet zusammen mit Bego Jasenac die Geschäftsführung der Choice-Tochter.

Die für Nuts One tätigen Experten arbeiteten zuvor überwiegend am InnoZ (Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel) auf dem Euref-Campus in Berlin-Schöneberg. Der Standort war von den früheren Eigentümern – Deutsche Bahn, Wissenschaftszentrum Berlin (WZB) und Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) – im Frühjahr 2019 aufgegeben worden. Choice hatte sich damals bereits als möglicher Investor ins Spiel gebracht (wir berichteten).

Choice, bis 2018 als CC Unirent bekannt, hat sich seit seiner Gründung 2002 von einer Fahrzeugeinkaufsgesellschaft zu einem vollumfänglichen Anbieter von Mobility-as-a-Service für Firmen, Kommunen und Quartiersbetreiber entwickelt. (rp)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Choice:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
CO2-Ausstoß von Dienstautos

Rote Laterne für Scheuer und Müller

Zum 13. Mal hat die DUH den CO2-Ausstoß der Dienstwagen von Spitzenpolitikern auf Bundes- und Landesebene unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse sind ernüchternd.


img
Fahrbericht Fiat Ducato

Ein paar Gänge zugelegt

Der Fiat Ducato ist eine feste Größe in der Transporterszene. Jetzt erhält er endlich eine Automatik. Und piepsen kann der Italiener nun auch.


img
Markteinführung VW Golf 8

Teurer Frühstart

Der VW Golf zählte nie zu den günstigsten Kompaktautos. In der neuen Generation wird er nun nochmals deutlich kostspieliger.


img
Personalie

Digital-Chef verlässt DKV

Hendrik Rosenboom hat die digitale Transformation des Mobilitätsdienstleisters in den vergangenen vier Jahren maßgeblich forciert. Nun sucht er eine neue Herausforderung.


img
Leasing-Branche

BDL blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Trotz schwächelnder deutscher Wirtschaft wächst die Leasingbranche weiterhin, resümierte der Bundesverband deutscher Leasing-Unternehmen (BDL) bei einem Pressegespräch....