suchen
Neuer Diebstahlschutz für Autos

Mit Tränengas gegen Langfinger

1180px 664px
Der Tesla 3 kann auf sich aufpassen.
©

Autodiebe dürften es künftig schwerer haben. Wie Technik auf neue Art gegen Langfinger helfen kann, zeigen aktuell Tesla und Toyota. Die Japaner gehen überraschend brutal vor.

Alarmsirene und Wegfahrsperre sind von gestern. Moderne Autos können sich viel intelligenter und effektiver gegen Diebe wehren. Und dabei künftig richtiggehend rabiat werden, wie ausgerechnet der sonst eher friedliebend auftretende Toyota-Konzern zeigt.

Die Japaner haben sich kürzlich ein System patentieren lassen, das Langfinger nicht nur vom Diebstahl abhält, sondern sie auch gleich außer Gefecht setzt. Bei unbefugter Benutzung soll das Auto im Innenraum gezielt Tränengas freisetzen – und zwar über einen fest eingebauten Duftspender, der im Normalfall für Wohlgeruch im Fahrzeug sorgen soll. Dass es konkrete Pläne für die Umsetzung der Technik gibt, ist zweifelhaft. Auch ein legitimer Fahrer dürfte sich mit einem Tank voll Tränengas im Rücken nicht wirklich wohl fühlen.

Dass derartige Brutalität für einen wirksamen Diebstahlschutz gar nicht nötig ist, zeigt Tesla aktuell mit dem in den USA neu eingeführten Wächter-Modus für seine Fahrzeuge. Im sogenannten "Sentry Mode" werden die Kameras der Assistenzsysteme in Bereitschaft gehalten. Berührt nun beispielsweise ein Passant das Fahrzeug, fertigen sie Videoaufnahmen an und teilen das über den Cockpit-Bildschirm mit. Kommt es zu einem echten Einbruchsversuch, spielt das Radio bei maximaler Lautstärke Musik und der Bildschirm leuchtet bei maximaler Helligkeit. Zudem erhält der Halter eine Nachricht auf sein Handy. Über das Smartphone lassen sich zudem die Aufnahmen der Kamera herunterladen. Der Sentry-Modus muss bei jedem Parken bewusst eingeschaltet werden, ist nicht automatisch aktiv. Wann die Technik nach Europa kommt, ist noch unklar. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Diebstahl:




Autoflotte Flottenlösung

Toyota Geschäftskunden Service

Postfach
50420 Köln

Tel: +49 (0) 2234 102 2110

E-Mail: kontakt@toyota-geschaeftskundenservice.de
Web: www.toyota-fleet.de


Fotos & Videos zum Thema Diebstahl

img

Meistgestohlene Fahrzeugmodelle 2019

img

Lieblinge der Autodiebe - Top-Ten 2017


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Podcast Autotelefon

Citroen Ami meets Mercedes-Benz S-Klasse

Stefan Anker und Paul-Janosch Ersing unterhalten sich im Autotelefon-Podcast am Telefon über kleine und große Autos und alles, was dazu gehört. Die beiden Journalisten...


img
Opel Corsa Ultimate

Nobel und vernetzt

Wer bei der Wahl eines neuen Corsa besonders viele Extras wünschte, musste bislang die Versionen Elegance oder GS Line wählen. Ultimate heißt nun das neue Maß der...


img
BVF feiert zehnjähriges Jubiläum

Die wichtigsten Meilensteine

Der Fuhrparkverband hat in den vergangenen zehn Jahren zahlreiche Themen für die Branche angestoßen – und auch schon viel erreicht. Eine Zeitreise.


img
Unfallstatistik unter Corona-Einfluss

Zahl der Verkehrstoten auf Tiefststand

Die Corona-Pandemie beeinflusst auch das Verkehrsunfallgeschehen: Seit der Wiedervereinigung hat es nicht mehr so wenig Tote auf deutschen Straßen gegeben.


img
2019

Weniger Verkehrssünder registriert

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Verkehrssünder im Vergleich zu 2018 etwas rückläufig. Das häufigste Delikt war Geschwindigkeitsüberschreitung.