suchen
Neuer Nissan Qashqai

Premiere für die variable Verdichtung

12
1180px 664px

©

Mit dem VC-T-Benziner hat Infiniti 2017 eine kleine Sensation geschafft. Nun kommt der neuartige Hightech-Motor erstmals bei der großen Schwester Nissan zum Einsatz.

Bislang durfte nur Nissans Nobeltochter Infiniti die neuartige Motorentechnik nutzen. 2022 zieht die variable Verdichtung auch in das Volumenmodell Qashqai ein – als Stromgenerator in der E-Power-Variante des kompakten Crossovers.  

Bei der Vorstellung des VC-T-Motors im Jahr 2017 heimste Nissan viel Applaus ein, war den Japanern doch gelungen, wovon Ingenieure fast seit Erfindung des Verbrennungsmotors geträumt hatten: die Verdichtung flexibel an die jeweilige Fahrsituation anpassen zu können. Läuft der Motor unter Volllast, stellt die Elektronik die Verdichtung auf das Mindestmaß ein; im Schiebebetrieb, also beim konstanten Dahinrollen, wird die Kompression dagegen hochgeschraubt. Das steigert die Effizienz, senkt die Geräuschkulisse und lässt das Aggregat deutlich vibrationsärmer laufen. Angeboten wurde die Technik zunächst aber nur beim Premium-Ableger Infinit. Erst knapp fünf Jahre später zieht nun die Hauptmarke Nissan nach.  

Viele Daten zum E-Power-Antrieb im neuen Qashqai gibt es noch nicht. Klar ist, dass der E-Motor in der Spitze auf 140 kW / 190 PS kommt und lediglich von einer kleinen Batterie mit Strom versorgt wird. Für das Auffüllen des Akkus ist der VC-Motor in einer Variante mit 1,5 Litern Hubraum zuständig. Weil er keine direkte Antriebsarbeit übernehmen muss, kann er die meiste Zeit im günstigsten Betriebsmodus bei mittlerer Drehzahl laufen. Lediglich bei hohem Energiebedarf – etwa auf der Autobahn – muss er hochdrehen.

Welche Verbrauchswerte die Motorenkombination erreicht, sagt Nissan noch nicht. Auf den Markt kommt die E-Power-Variante des Qashqai erst 2021, zunächst müssen sich Käufer mit einem konventionellen Benziner ohne variable Verdichtung zufriedengeben.

Bildergalerie




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Europa:




Autoflotte Flottenlösung

NISSAN Center Europe GmbH

Renault Nissan Straße 6-10
50321 Brühl

Tel: 02232/57-2200
Fax: 02232/57-2892

E-Mail: flottencenter.deutschland@nissan.de
Web: www.nissan-fleet.de


Fotos & Videos zum Thema Europa

img

Ora Cat 01 / 03

img

Genesis GV80 (2022)

img

Cadillac Lyriq (2022)

img

Citroën C5 X (2022)

img

Autoabschiede 2020

img

Markenausblick Toyota


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Von Autoflotte getestet

Opel Vivaro-e - mit Video

E-Transporter wollen Handwerkern, Logistikern und anderen Unternehmern ein Öko-Gesicht verpassen. Wir haben den Vivaro-e mal mit einem echten grünen Daumen gecheckt...


img
Autodiebstähle 2020

Hochwertige Beute war gefragt

Teure Luxus-SUV sind das bevorzugte Ziel von Autodieben. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr wenige, dafür besonders teure Pkw gestohlen.


img
Unfallermittler

Tesla-Crash in Texas wohl doch nicht fahrerlos

Die Polizei in Texas fand in einem ausgebrannten Tesla einen leeren Fahrersitz und ging davon aus, dass niemand am Steuer saß. Der Fall befeuerte Debatten um das...


img
Unfallstatistik

Weniger Verkehrstote im August

Wie im Juli starben auch im August 2021 weniger Menschen im Straßenverkehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Auch die Zahl der Verletzten ging zurück.


img
After Sales

Kooperation zwischen G.A.S und Cognizant Mobility

Vernetzte Partnerschaft für die Zukunft: Die Cognizant Mobility GmbH, die Global Automotive Service (G.A.S.) und die Gesellschaft für Schadenmanagement, Global Automotive...