suchen
Neuer Ssangyong Rexton

Gefälliger, aber immer noch kernig

7
1180px 664px
Ssangyong legt den Rexton neu auf.
©

Der neue Ssangyong Rexton ist fast so groß wie ein BMW X5. Kostet aber kaum die Hälfte.

Zu Netto-Preisen ab 26.050 Euro kommt im November die Neuauflage des Ssangyong Rexton in Deutschland auf den Markt. Für den Antrieb sorgt in allen Modellvarianten zunächst ein 2,2-Liter-Diesel mit 133 kW / 181 PS, der wahlweise mit einer Sechsgang-Handschaltung oder einer von Mercedes zugekauften Siebengang-Automatik kombiniert werden kann. Zudem hat der Kunde die Wahl zwischen Hinterrad- und Allradantrieb. Für 2019 wird als Alternative zum Selbstzünder ein mehr als 200 PS starker Benziner erwartet.

Zur Ausstattung zählen beim Basismodell unter anderem Klimaanlage, Rückfahrkamera und 17-Zoll-Felgen. Für Sicherheit sollen Notbremsassistent, Spurverlassens-Warner und Fernlichtassistent sorgen. Auf der Optionsliste finden sich darüber hinaus LED-Scheinwerfer, Kunstleder und belüftete Sitze.

Insgesamt tritt die vierte Modellgeneration des SUV-Flaggschiffs der Koreaner optisch deutlich moderner auf als der Vorgänger. Daran haben auch die gewachsenen Dimensionen einen Anteil: Mit 4,85 Metern Länge (plus zehn Zentimeter) ragt der Fünfsitzer fast schon in die nächsthöhere Klasse hinein, der Radstand von 2,87 Metern (plus vier Zentimeter) verspricht großzügige Platzverhältnisse. Technisch bleibt es bei der sehr robusten Leiterrahmen-Architektur – die meisten Konkurrenten in diesem Segment setzen mittlerweile auf eine leichtere selbsttragende Karosserie. (sp-x)

Bildergalerie




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema SUV:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema SUV

img

Hyundai Nexo

img

Autotrends CES 2018

img

Byton

img

Nio ES8

img

Jeep Cherokee (2019)

img

Lamborghini Urus


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Abgasvorschriften

SCR-Kat bei BMW ab Frühjahr Serie

BMW rüstet seine Fahrzeuge bereits jetzt auf, da ab Herbst strengere Abgasvorschriften gelten. Neue Diesel-Modelle sind vom Münchener Autobauer ab März serienmäßig...


img
UTA

Neue Tankkarte für Transporter und Pkw

Der Tank- und Servicekartenanbieter hat eine Tankkarte für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen auf den Markt gebracht. Damit können Flottenmanager und Gewerbetreibende...


img
Personalie

Bott-Gruppe mit neuem Geschäftsführer

Wechsel in der Geschäftsführung der Bott Gruppe: Seit Januar 2018 steht Jan Willem Jongert an der Spitze des europäischen Fahrzeugeinrichters. Er folgt auf Reinhard...


img
Nissan Studie XMotion

Futuristisches SUV-Cockpit

Nissan zeigt in Detroit mit seinem XMotion Concept Car, was zukünftig alles möglich wird - auch im SUV-Segment. Die Japaner zeigen ein Cockpit ohne Knöpfe und Schalter...


img
"Mazda Care"

Neue Wartungspakete für Neu- und Jungwagen

"Mazda Care" und "Mazda Care Plus" decken alle planmäßigen Wartungsarbeiten bzw. zusätzlich bestimmte Verschleiß-Reparaturen ab. Partner bei dem Angebot ist die...