suchen
Neuer Standort

Mosolf stärkt Frankreich Geschäft

1180px 664px
Der Autologistiker Mosolf baut mit einem neuen Standort seine Präsenz im französischen Markt aus.
©

Das neue Technik- und Logistikzentrum befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Paris-Vatry. Künftig sollen dort bis zu 4.000 Fahrzeuge gelagert und jährlich bis zu 150.000 Wagen umgeschlagen werden.

Der Autologistiker Mosolf baut mit einem neuen Standort seine Präsenz im französischen Markt aus. Das neue Technik- und Logistikzentrum befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Paris-Vatry in der Ortschaft Bussy-Lettrée en Champagne, wie die Unternehmensgruppe jetzt mitteilte. Auf einer Gesamtfläche von derzeit zehn Hektar sollen hier ab Dezember bis zu 4.000 Fahrzeuge gelagert und jährlich bis zu 150.000 Fahrzeuge per Bahn und Straße umgeschlagen werden. Auf 1.500 Quadratmetern Werkstattfläche werden darüber hinaus Serviceleistungen wie Fahrzeugaufbereitung oder Smart Repair angeboten.

Bis 2020 will Mosolf das Gelände in Bussy-Lettrée weiter ausgebauen und auf 40 Hektar erweitern. Die Lagerkapazität soll dann ca. 15.000 Fahrzeuge betragen – und auch die Werkstattfläche soll für zusätzliche Services, wie Lackierarbeiten, Fotokabine und Karosseriearbeiten auf 5.000 Quadratmeter steigen. Langfristig ist eine Erweiterung der Fläche auf insgesamt 80 Hektar geplant. (red)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mosolf:





Fotos & Videos zum Thema Mosolf

img

Tropos Able


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Aus für Toyota Prius Hybrid

Der Pionier sagt Sayonara

Lange belächelt, am Ende aber ein Wegbereiter: Der Toyota Prius Hybrid ist in Deutschland ab sofort nicht mehr bestellbar.


img
Arval Mobility Observatory 2020

Interesse an E-Fahrzeugen und alternativen Mobilitätslösungen steigt

Das Arval Mobility Observatory 2020 nennt fünf Haupttrends, die aktuell die Fuhrparkbranche bewegen. Dazu gehören unter anderem alternative Antriebe und Leasing...


img
Berlin

VW-Carsharing pilotiert Auto-Abo

Nachdem die Expansionspläne von WeShare wegen Corona auf Eis liegen, bietet der Mobilitätsdienst jetzt in Berlin bis zu 50 e-Golf testweise zur Kurzzeitmiete an.


img
NEVS Pons

Ridepooling-Konzept mit Selbstfahr-Shuttle

Die Euphorie einer autonomen Autozukunft hat in letzter Zeit einige Dämpfer erhalten. Doch beim Saab-Nachfolger NEVS meint man, dass diese Zukunft näher ist als...


img
Firmenwachstum

JobRad stellt sich an der Spitze neu auf

Die Geschäftsleitung des Dienstradanbieters bilden ab sofort Andrea Kurz und Matthias Wegner gemeinsam mit Gesellschafter Holger Tumat. Gründer Ulrich Prediger kümmert...