suchen
Neuer Standort

Mosolf stärkt Frankreich Geschäft

1180px 664px
Der Autologistiker Mosolf baut mit einem neuen Standort seine Präsenz im französischen Markt aus.
©

Das neue Technik- und Logistikzentrum befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Paris-Vatry. Künftig sollen dort bis zu 4.000 Fahrzeuge gelagert und jährlich bis zu 150.000 Wagen umgeschlagen werden.

Der Autologistiker Mosolf baut mit einem neuen Standort seine Präsenz im französischen Markt aus. Das neue Technik- und Logistikzentrum befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Paris-Vatry in der Ortschaft Bussy-Lettrée en Champagne, wie die Unternehmensgruppe jetzt mitteilte. Auf einer Gesamtfläche von derzeit zehn Hektar sollen hier ab Dezember bis zu 4.000 Fahrzeuge gelagert und jährlich bis zu 150.000 Fahrzeuge per Bahn und Straße umgeschlagen werden. Auf 1.500 Quadratmetern Werkstattfläche werden darüber hinaus Serviceleistungen wie Fahrzeugaufbereitung oder Smart Repair angeboten.

Bis 2020 will Mosolf das Gelände in Bussy-Lettrée weiter ausgebauen und auf 40 Hektar erweitern. Die Lagerkapazität soll dann ca. 15.000 Fahrzeuge betragen – und auch die Werkstattfläche soll für zusätzliche Services, wie Lackierarbeiten, Fotokabine und Karosseriearbeiten auf 5.000 Quadratmeter steigen. Langfristig ist eine Erweiterung der Fläche auf insgesamt 80 Hektar geplant. (red)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mosolf:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Premiere für Cruise Origin

GM zeigt People Mover

Ridesharing könnte das Verkehrsproblem in vielen Städten mindern. General Motors hat nun einen passenden Roboter-Shuttle vorgestellt.


img
Podcast Autotelefon

Der automobile Jahresrückblick 2019

Stefan Anker und Paul-Janosch Ersing unterhalten sich im Autotelefon-Podcast am Telefon über kleine und große Autos und alles, was dazu gehört. Die beiden Journalisten...


img
Dortmund

Kein Fahrverbot, dafür andere Auflagen

In Dortmund wird es vorerst kein Dieselfahrverbot geben. Darauf haben sich das Land NRW und die DUH verständigt. Dafür sollen eine Umweltspur und eine Tempo-30-Zone...


img
VMF-Branchenforum

Energiewende und Digitalisierung

Das VMF-Branchenforum im vergangenen Herbst zeigte Fuhrpark-Trends bis 2030 und neue Lösungen.


img
Mittelklasse

Bestellstart für neuen Skoda Octavia

Skoda kann sich Selbstbewusstsein leisten. Schnäppchen sind die Autos der Tschechen längst nicht mehr, wie ein Blick auf die Preise des neuen Octavia zeigt.