suchen
Neuer VW Caddy

Das kostet das Pkw-Modell

21
1180px 664px
In Verbindung mit dem 75 kW / 102 PS starken Zweiliter-Diesel kostet der Familien-Caddy mindestens 25.284 Euro netto.
©

Neben den für Gewerbetreibende wichtigen Cargo- und Kombi-Modellen bringt VW den Caddy wieder als Pkw-Variante. Jetzt gibt es Preise dazu.

Im Dezember rollen die neue VW Caddy-Modelle in die Schauräume der Händler, darunter auch die Pkw-Versionen. In Verbindung mit dem 75 kW / 102 PS starken Zweiliter-Diesel kostet der Familien-Caddy mindestens 25.284 Euro netto. Die Variante mit 90 kW / 122 PS startet ab rund 26.300 Euro netto. Die Modelle sind zum Marktstart zunächst mit kurzem Radstand verfügbar.

Die Basisversion "Life" verfügt unter anderem über Klimaanlage, 17-Zoll-Alus, höhenverstellbare Vordersitze sowie über Müdigkeitserkennung und einen Spurhalteassistenten. Die Topausstattung "Style" (ab ca. 28.700 Euro netto) wird nur mit dem stärkeren Diesel angeboten. Hier sind unter anderem eine Klimaautomatik, schlüsselloser Zugang und eine höherwertige Innenraumausstattung an Bord.

Bildergalerie

Zum Marktstart Ende des Jahres bietet VW außerdem den geschlossenen Kastenwagen (Cargo) mit dem 55 kW / 75 PS-2,0-Liter-Diesel als Sondermodell "EcoProfi" zu Preisen ab 17.895 Euro netto / 20.8663 Euro brutto an. Der Cargo startet regulär ab 19.075 Euro netto / 22.127 Euro brutto. Die Kombi-Version mit dem 102 PS-Diesel ist ab 22.910 Euro netto / 26.576 Euro brutto zu haben. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Gewerbekunden:





Fotos & Videos zum Thema Gewerbekunden

img

"Autoflotte vor Ort" in Frankfurt

img

AUTOHAUS next: Servicemanager für Gewerbekunden (Trailer)

img

ATU-Flottentreff


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Sixt Leasing

Startschuss für Flottenkunden-App

Von den Vertragsdaten über Schadenmeldungen bis hin zur Werkstattsuche: Die neue Sixt Leasing-App soll Dienstwagenfahrern das Leben leichter machen.


img
Emissionsvorgaben

Neuwagen stoßen deutlich weniger CO2 aus

Die verschärften CO2-Vorgaben zeigen Wirkung: Die Autohersteller haben ihren CO2-Ausstoß hierzulande im vergangenen Jahr merklich reduziert.


img
Versicherer

E-Autos nur in Ausnahmen an normalen Steckdosen laden

Übliche Schutzkontaktsteckdosen sind nicht für eine höhere Dauerbelastung, wie beim Laden von Elektroautos, ausgelegt. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft...


img
Citroën e-Berlingo

Der Dritte im elektrischen Bunde

Auch der elektrische Citroën Berlingo nutzt die bekannte Technik des PSA-Konzern. Bis er auf den Markt kommt, dauert es aber noch ein wenig.


img
E-Autos

Aufgestockte Förderprämie sorgt für Rekordzahlen

Mit mehr als 650 Millionen Euro hat der Staat im vergangenen Jahr den Kauf von Elektroautos subventioniert. Richtigen Schwung brachte aber erst die Aufstockung der...