suchen
Neues Schaltgetriebe von Kia

Rollen lassen

3
1180px 664px
Kia setzt bei seinen 48-Volt-Mildhybridsystemen auf ein intelligentes Handschaltgetriebe, das je nach Fahrsituation automatisch in den sogenannten Segelmodus wechselt.
©

Kia will Motoren mit Schaltgetriebe das Segeln beibringen. Das geht aber nur bei bestimmten Triebwerken.

Sprit sparen, um damit den CO2-Ausstoß zu reduzieren, ist angesichts der EU-Vorgaben von 95 Gramm CO2-Ausstoß pro Kilometer wichtiger denn je. Denn bei Überschreitung des Grenzwertes drohen den Herstellern empfindliche Strafen. Kia setzt daher bei seinen 48-Volt-Mildhybridsystemen nun auf ein intelligentes Handschaltgetriebe, das je nach Fahrsituation automatisch in den sogenannten Segelmodus wechselt. Bislang war dies nur mit Automatikgetrieben möglich. Zunächst ist das "intelligent Manual Transmission" (iMT) im Kompaktmodell Ceed mit dem 100 kW/136 PS starken 1,6 Liter-Diesel verfügbar. Es kostet im Ceed rund 1.800 Euro weniger als das alternativ angebotene Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe mit Segelfunktion. Ende des Jahres hält iMT auch Einzug in den Kleinwagen Rio. Hier soll es bei dem 1,0-Liter-Turbo-Benziner mit 88 kW/120 PS zum Spritsparen beitragen. Darüber hinaus wird das iMT auch in weiteren Baureihen eingesetzt werden. Die Segelfunktion soll den Kraftstoffverbrauch um bis zu vier Prozent senken.  

Beim iMT kombiniert Kia eine elektronisch gesteuerte Kupplung mit einem 48-Volt-Startergenerator. Nimmt ein Autofahrer beim Ausrollen vor der Ampel den Fuß vom Gas, entkoppelt das System automatisch durch Öffnung der Kupplung den Motor vom Getriebe; der Motor wird abgeschaltet, der Gang bleibt aber eingelegt. So kommt das Fahrzeug in den Segelmodus und verbraucht keinen Treibstoff. Tritt der Autofahrer aufs Gas- oder Bremspedal oder die Kupplung schaltet sich der Motor wieder dazu. Der Startergenerator erlaubt immer einen schnellen Neustart. Auch wenn das Fahrzeug eine bestimmte Geschwindigkeit unterschreitet, wird der Motor gestartet. Das System übernimmt alle Funktionen ohne das Zutun des Fahrers und funktioniert im Eco-Modus und bis Tempo 125. Im Fahrer-Display erscheint ein Piktogramm in Form eines Segelbootes, wenn das Fahrzeug segelt. (SP-X)

Bildergalerie




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kia:





Fotos & Videos zum Thema Kia

img

Neue Elektroauto-Plattformen

img

Auto-Neuheiten 2021

img

Kia Sorento PHEV (2021)

img

Kia Stinger (2021)

img

Kia Picanto (2021)

img

Kia Rio (2021)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Nissan Qashqai

Zwei Mal mit Hybrid

Kein Diesel mehr, dafür zwei unterschiedliche Hybrid-Varianten: Nissan setzt mit dem neuen Qashqai auf Elektroantrieb. Zumindest teilweise.


img
Fahrbericht Citroën C4

Kompakt, aber nicht konventionell

Citroën streicht den charakteristischen C4 Cactus aus dem Programm und führt wieder einen C4 ein. Wobei sich die Franzosen durchaus Mühe geben, markengemäß ein wenig...


img
Magna auf der CES

Strom für Trucker

Elektromobilität wird nicht nur bei Pkw immer wichtiger. Zulieferer wie Magna setzen auch auf Trucks und Pick-ups.


img
Personalie

Neuer Geschäftsführer bei PS Team

Seit Jahresbeginn bildet Chief Information Officer Denis Herth gemeinsam mit Marco Reichwein die neue Doppelspitze des Prozessdienstleisters.


img
Führungswechsel

Dekra mit neuen Deutschland-Chef

Nach dem Abschied von Clemens Klinke übernimmt Dekra Automobil-Geschäftsführer Guido Kutschera zusätzlich die Leitung der wichtigen Region mit insgesamt 13 Gesellschaften.