suchen
Neustrukturierung

ADAC sieht Rückenwind für Reform

1180px 664px
Der ADAC sieht nach den Mitgliederversammlungen überwiegend Unterstützung für seine Reformpläne.
©

ADAC-Präsident Markl will den Autoclub aufspalten in einen Pannenhilfe-Verein, eine AG mit dem Versicherungsgeschäft und eine Stiftung mit der Luftrettung.

Der ADAC sieht nach den Mitgliederversammlungen von elf der 18 Regionalclubs am Wochenende überwiegend Unterstützung für seine Reformpläne. Es habe sich insgesamt ein neutrales bis positives Bild ergeben, sagte ein ADAC-Sprecher  in München. Im Mai soll die ADAC-Hauptversammlung abschließend über die Reform entscheiden. 

ADAC-Präsident August Markl will den Autoclub aufspalten in einen Verein mit der Pannenhilfe, eine Aktiengesellschaft mit dem Schutzbrief-Versicherungsgeschäft und eine gemeinnützige Stiftung mit der Luftrettung. Er will damit die Konsequenzen aus den Fälschungen beim Autopreis Gelber Engel 2014 und der folgenden Krise ziehen und den Vereinsstatus erhalten, der vom Amtsgericht München geprüft wird.

Gegenwind kommt aus dem größten ADAC-Regionalclub Nordrhein, der von Markls Vorgänger Peter Meyer geführt wird. Auch der Regionalclub Westfalen stellte sich am Sonntag gegen den Kurs der Club-Spitze in München, indem sie seinem amtierenden Vorstand das Vertrauen aussprach. Regionalpräsident Klaus-Peter Reimer war nach dem Vorwurf der Vetternwirtschaft 2015 zurückgetreten. Die ADAC-Zentrale hatte den Regionalclub vor der Mitgliederversammlung vergeblich aufgefordert, bei der Vorstandswahl Konsequenzen aus den "Unregelmäßigkeiten" zu ziehen. (dpa)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema ADAC-Krise:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Daimler und BMW

Carsharing-Fusion auf der Zielgeraden

Nach Medieninformationen ist geplant, die beiden Marken Car2Go und DriveNow zu erhalten, aber die Angebote auf einer gemeinsamen Internet-Plattform zu bündeln.


img
AFB-Verbandstreffen

Effektiv managen statt nur verwalten

Der Arbeitskreis Fuhrparkmanagement Bodensee begrüßte am Montag ein gutes Dutzend Flottenleiter und IT-Spezialisten bei CHG-Meridian in Weingarten.


img
Mobilität

Free2Move drängt ins B2B-Segment

Der Mobilitätsdienstleister des PSA-Konzerns will künftig auch Carsharing für mittelständische und große Unternehmen anbieten.


img
E-Autos

Gefahr für Blackouts steigt

Eine stark steigende Zahl von Elektroautos in Deutschland könnte die Stromversorgung gefährden. Um die Netzstabilität zu gewährleisten, sind deshalb intelligente...


img
VW Golf 8

Produktionsstart im Sommer 2019

Der Bestseller Golf ist aus dem VW-Portfolio auch langfristig nicht wegzudenken. Jetzt haben die Wolfsburger den Termin für den Start der nächsten Generation verraten.