suchen
Oberklasselimousine

Jaguar XJ wird zum Elektrogleiter

1180px 664px
Mit dem I-Pace hat Jaguar bereits ein reines Batteriemodell im Angebot.
©

Mit dem I-Pace hat Jaguar bereits ein E-Auto im Angebot. Ein weiteres soll folgen – als Nachfolger eines Markenklassikers.

Der Nachfolger des Jaguar XJ wird ein Elektroauto. Wie der Hersteller nun offiziell bestätigte, wird die kommende Generation der Oberklasselimousine nicht mehr mit Verbrennungsmotoren angeboten. Wann das neue Modell auf den Markt kommt, ist noch unklar. Allzu schnell dürfte das nicht der Fall sein, auch wenn die Produktion der aktuellen Generation des Markenflaggschiffs in Kürze endet. Gebaut wird die neue XJ-Generation weiterhin in Großbritannien, wo auch eine Batteriefertigung aufgezogen werden soll. Neben den konkreten E-Autoplänen hat Jaguar Land Rover angekündigt, ab 2020 in allen neuen Baureihen beider Konzernmarken elektrifizierte Modelle anzubieten. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Oberklasse:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Oberklasse

img

Mercedes-Benz Vision EQS Concept

img

BMW 8er Gran Coupé (2020)

img

BMW 7er Facelift (2020)

img

VW Touareg (2019)

img

Bentley Bentayga V8

img

Mercedes-Maybach S-Klasse (2019)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
November-Neuzulassungen

Flottenmarkt weiter in Topform

Im November kurbelten vor allem die Fuhrparkbetreiber die deutsche Auto-Nachfrage kräftig an. Auch in den taktisch geprägten Kanälen gab es mehr Volumen.


img
CO2-Ausstoß von Dienstautos

Rote Laterne für Scheuer und Müller

Zum 13. Mal hat die DUH den CO2-Ausstoß der Dienstwagen von Spitzenpolitikern auf Bundes- und Landesebene unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse sind ernüchternd.


img
Fahrbericht Fiat Ducato

Ein paar Gänge zugelegt

Der Fiat Ducato ist eine feste Größe in der Transporterszene. Jetzt erhält er endlich eine Automatik. Und piepsen kann der Italiener nun auch.


img
Markteinführung VW Golf 8

Teurer Frühstart

Der VW Golf zählte nie zu den günstigsten Kompaktautos. In der neuen Generation wird er nun nochmals deutlich kostspieliger.


img
Personalie

Digital-Chef verlässt DKV

Hendrik Rosenboom hat die digitale Transformation des Mobilitätsdienstleisters in den vergangenen vier Jahren maßgeblich forciert. Nun sucht er eine neue Herausforderung.