suchen
Offerte

Leasing-Paket für den Mazda6

1180px 664px
In der Prime-Line-Ausstattung gibt es den Mazda6 Kombi mit dem 150-PS-Diesel ab 249 Euro (netto) Monats-Leasingrate.
©

Der Mittelklasse-Japaner rollt im Leasing-Paket ab 249 Euro monatlich vor. Im Full-Service-Leasing kostet die Rate 315 Euro (jeweils netto).

Für Flottenbetreiber macht der Importeur mit dem Mazda6 Kombi samt 2,2-Liter-Skyactiv-D-Dieselmotor (150 PS) in der Prime-Line-Ausstattung ein Angebot: ab 249 Euro (netto) monatlich gibt es den Japaner ohne Sonderzahlung mit 36 Monaten Laufzeit sowie einer Gesamtlaufleistung von 60.000 Kilometern.

Für 315 Euro (netto) monatlich ist das Full-Service-Leasing-Paket geschnürt, das die Service- und Inspektionsarbeiten, Verschleißreparaturen, GAP-Versicherung sowie die Kosten für Haupt- und Abgasuntersuchung umfasst. Diese Angebote sind bis zum 31. März gültig. Wer lieber kauft, kann sich den Mittelklasse-Kombi für einen Nettopreis ab 19.153 Euro in den Fuhrpark holen. Hier bieten die Japaner das Business-Line-Modell an, das in beiden Karosserievarianten bei 22.134 Euro (netto) beginnt. (rs)

360px 106px



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fahrbericht: Jaguar E-Pace

Fast wie ein Sportwagen

Die Briten bringen ein kompaktes SUV auf die Straße. Der E-Pace ist ein interessanter Kompromiss aus Alltagsnutzen und Sportlichkeit.


img
Elektro-Bestseller 2017

Tesla Model S und X in Top Ten

US-Autobauer Tesla bewegt sich mit seinen zwei Oberklasse-Modellen Model S und X derzeit auf den Plätzen sechs und sieben der deutschen Elektroauto-Hitliste.


img
TKS Tankkarten Service

Umbruch zum Technologie-Unternehmen

Als einer von Deutschlands führenden Tankkartenanbietern wandelt sich die TKS Tankkarten Service immer mehr zu einem Telematik- und Flottendienstleister.


img
Absatzrekord bei VGSG

Gebrauchte VW-Transporter beliebt

Bei VW brummt nicht nur das Geschäft mit neuen Nutzfahrzeugen. Auch als junge Gebrauchtwagen sind T6, Crafter und Co gefragt.


img
Neue Carsharing-Plattform

Turo hat Airbnb als Vorbild

Ein neuer US-Player will den deutschen Carsharing-Markt erobern: Die Plattform Turo startet an diesem Freitag mit ihrem Miet- und Vermietsystem für Privatautos....