suchen
Unfallschaden

Opel kooperiert mit der Allianz

1180px 664px
Verunfallte Opel sollen dank der Allianz-Kooperation wieder vermehrt in Vertragsbetrieben repariert werden.
©

Um seinen Servicepartnern auch künftig das Unfallreparaturgeschäft zu erhalten, hat der Hersteller mit der Versicherung ein "Fairplay"-Programm ins Leben gerufen.

Opel will der zunehmenden Schadensteuerungen der Kfz-Versicherungen Einhalt gebieten und hat mit der Allianz AG eine Kooperation vereinbart. Das auf den Namen "Fairplay" getaufte Programm sehe "klare Rahmenbedingungen für die Abrechnung und Abwicklung einer Reparatur vor", hieß es in einer Mitteilung beider Unternehmen. Gleichzeitig kündigte der Hersteller den Aufbau von 350 Karosserie- und Lackkompetenzzentren an. Dank einer optimierten Schweißtechnik könnten dort Reparaturdauer und damit die Kosten reduziert werden. Die Abwicklung eines Unfallschadens auf Basis des Fairplay-Konzepts sei aber bei jedem der rund 2.000 Opel Service Partner möglich – und nicht nur dort: eine Werkstattbindung der Allianz-Kunden sei nicht vorgesehen, hieß es. Die Abstimmung zwischen Fachwerkstatt und Versicherer werde durch vereinbarte Standards zur Reparatur und Rechnungsstellung "auf ein Minimum" reduziert, betonten die Unternehmen. Zudem werde "im Gegensatz zu anderen gängigen Praktiken im Markt keine Reduzierung der Stundenverrechnungssätze" vorgenommen. "Deshalb streben wir auch ähnliche Vereinbarungen mit anderen Versicherungen an", kündigte Opel Servicedirektor Todd Gaffner an. (ng)

360px 106px



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
EU-Entscheidung

Digitalradio wird Pflicht

Der analoge Rundfunk wird in Europa irgendwann abgeschaltet. Die EU will nun die Autofahrer besser darauf vorbereiten.


img
DUH-Klage

Freiburg droht ebenfalls Fahrverbot

Mit einer Klage gegen das Land Baden-Württemberg will die Deutsche Umwelthilfe nun auch Diesel-Fahrverbote in Freiburg erreichen.


img
Aston Martin DBX

Ende 2019 kommt das SUV

Auch Aston Martin kann sich dem boomenden Segment der SUV nicht länger verschließen. Nun haben die Briten den Namen ihres Modells bestätigt und erste Bilder eines...


img
Relegungen zu Diesel-Fahrverboten

Bundesregierung verteidigt Diesel-Konzept

Die Bundesregierung hält Fahrverbote in Städten aufgrund relativ geringer Überschreitung der Stickstoffdioxid-Grenzwerte "in der Regel" für nicht verhältnismäßig...


img
Kia Venga mit neuem Ausstattungspaket

Zubehör zum Aktionspreis

Kia bietet für den Venga ab sofort ein zusätzliches Ausstattungspaket an. Darin sind gängige Optionen zusammengefasst.