suchen
Opel Mokka

Neuauflage ohne X

9
1180px 664px
Noch zeigt Opel das Design des Mokka nicht.
©

Die zweite Generation des Opel Mokka soll Anfang nächsten Jahres starten. Neues gibt es nicht nur bei der Modellbezeichnung.

Opel legt Anfang 2021 die neue Generation des Mini-SUV Mokka auf. Den Crossover wird es direkt ab Einführung auch in einer Elektrovariante mit der Technik aus dem Kleinwagen Corsa-e geben. "Ich kann versprechen: Der Mokka wird eines der spannendsten Autos in unserer langen Geschichte", sagte Opel-Chef Michael Lohscheller am Mittwoch in Rüsselsheim. Die zweite Modellgeneration werde die Sicht auf die Marke verändern.

Zu den nächsten Verwandten des Mokka zählen neben dem Corsa auch Peugeot 2008 und DS3 Crossback – alle Modelle nutzen die gleiche modulare Plattform des Mutterkonzerns PSA. Und auch den gleichen E-Antriebsstrang mit 100 kW / 136 PS Leistung sowie einer Akku-Kapazität von rund 50 kWh. Auch das weitere Antriebsangebot dürfte sich eng an der Verwandtschaft orientieren und vor allem Dreizylinderbenziner umfassen. Allradantrieb gibt es anders als beim Vorgänger nicht, das "X" im Modellnamen entfällt passenderweise gleich mit.

Optisch soll der Mokka eigenständig auftreten. Opel gibt Attribute wie "cool", "puristisch" und "klar" vor. Innen sollen Fahrer und Passagiere eine voll digitale Umgebung erleben können. Beim Interior-Design haben man auf die Reduzierung aufs Wesentliche geachtet, hieß es. Einen Vorgeschmack gab bereits vor zwei Jahren die GT-X-Studie "Vizor". Die Preise dürften bei rund 17.600 Euro netto starten, die Elektrovariante wird es wohl erst jenseits von 25.000 Euro netto geben.

Derzeit laufen absolviert der neue Mokka wichtige Test- und Abstimmungsfahrten. Lohscheller: "Noch haben unsere Ingenieure wichtige Arbeiten vor sich, aber ich freue mich darauf, den neuen Mokka schon bald präsentieren zu können." Der Start der Produktion ist für das vierte Quartal angekündigt. (SP-X/rp)

Bildergalerie




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Mini-SUV:





Fotos & Videos zum Thema Mini-SUV

img

Hyundai Kona (2021)

img

Dacia Spring Electric

img

Opel Mokka (2021)

img

VW Nivus

img

Toyota Yaris Cross

img

Dacia Spring Electric Concept


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Sixt Leasing

Startschuss für Flottenkunden-App

Von den Vertragsdaten über Schadenmeldungen bis hin zur Werkstattsuche: Die neue Sixt Leasing-App soll Dienstwagenfahrern das Leben leichter machen.


img
Emissionsvorgaben

Neuwagen stoßen deutlich weniger CO2 aus

Die verschärften CO2-Vorgaben zeigen Wirkung: Die Autohersteller haben ihren CO2-Ausstoß hierzulande im vergangenen Jahr merklich reduziert.


img
Versicherer

E-Autos nur in Ausnahmen an normalen Steckdosen laden

Übliche Schutzkontaktsteckdosen sind nicht für eine höhere Dauerbelastung, wie beim Laden von Elektroautos, ausgelegt. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft...


img
Citroën e-Berlingo

Der Dritte im elektrischen Bunde

Auch der elektrische Citroën Berlingo nutzt die bekannte Technik des PSA-Konzern. Bis er auf den Markt kommt, dauert es aber noch ein wenig.


img
E-Autos

Aufgestockte Förderprämie sorgt für Rekordzahlen

Mit mehr als 650 Millionen Euro hat der Staat im vergangenen Jahr den Kauf von Elektroautos subventioniert. Richtigen Schwung brachte aber erst die Aufstockung der...