suchen
Personalie

GTÜ wieder mit Doppelspitze

1180px 664px
Dimitra Theocharidou-Sohns
©

Dimitra Theocharidou-Sohns wird ab Mai neue Geschäftsführerin bei der Überwachungsorganisation. Sie kommt vom Branchendienstleister Audatex Autoonline.

Die GTÜ hat in Kürze wieder ein Führungsduo. Ab 1. Mai 2019 wird Dimitra Theocharidou-Sohns die Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständige zusammen mit Robert Köstler, dem Sprecher der Geschäftsführung, leiten. Sie wird damit Nachfolgerin von Michael Bröning, der die GTÜ aus persönlichen Gründen nach einem Jahr im Amt wieder verlassen hatte (wir berichteten).

Wie der Prüfdienstleister am Mittwoch in Stuttgart mitteilte, ist Theocharidou-Sohns derzeit auf Geschäftsleitungsebene bei der deutschen Solera-Tochter Audatex Autoonline in Berlin tätig. Zuvor arbeitete sie fast 15 Jahre bei der Deutschen Automobil Treuhand in Ostfildern. Die Diplom-Wirtschaftsinformatikerin sei mit der Entwicklung von Produktstrategien und hochkomplexen IT-Fragen bestens vertraut, hieß es.

"Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit der neuen Kollegin. Es ist ein gutes Zeichen, dass die Geschäftsführung der GTÜ nun wieder doppelt besetzt und die Spitze der GTÜ keine reine Männerdomäne mehr ist", erklärte Köstler. Er verwies auf große Herausforderungen wie die Umwandlung der GTÜ in eine moderne Sachverständigenorganisation, die Einführung neuer Zukunftstechnologien zur Systemdatenprüfung, die Integration neuer IT-Systeme sowie den Bau der neuen Zentrale in Sindelfingen.

Theocharidou-Sohns betonte: "Die ganze Branche steckt derzeit in einem umfassenden Wandel hin zur Digitalisierung, die bereits jetzt weitreichende Auswirkungen auf das Sachverständigenwesen hat. Die Herausforderung neue, digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln und zu fördern, um dadurch den Bedürfnissen unserer Partner noch besser zu entsprechen, nehme ich gerne an."

Weichenstellung

Die Gesellschafter der GTÜ entschieden sich nach Angaben ihres Vorsitzenden Michael Wessels (BVSK) einstimmig für Theocharidou-Sohns. "Die Weichen sind gestellt. Es wird in den nächsten Monaten noch viel Neues von der GTÜ zu sehen sein", erklärte er. Wessels übergibt den Vorsitz der Gesellschafterversammlung im Mai turnusmäßig an seinen Stellvertreter, Markus Beck (AGS). (rp)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema GTÜ:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Ford Focus ST Turnier

Sportler mit Raumreserve

Den neuen Ford Focus ST wird es wie in der Vorgängergeneration auch als Kombi geben. Zwei Motoren stehen zur Wahl.


img
Verkehrsminister Scheuer

E-Auto-Prämie soll deutlich steigen

Angesichts schwacher Nachfrage will Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer die staatliche Subvention für den Kauf von Elektroautos verlängern und sogar kräftig erhöhen....


img
Audi-Neuheitenflut bis 2025

Viele Elektroautos und ein Luxus-A8

Audi schmiedet seine Zukunft. Modellpolitisch sind diverse neue Stromer, SUV und ein neues Luxus-Flaggschiff geplant. Außerdem will man künftig Autos auch online...


img
Elektrokleinstfahrzeuge

Rund 250.000 sind illegal unterwegs

E-Tretroller dürfen künftig mit Versicherungsschild und mit maximal Tempo 20 auf Radwegen bewegt werden. Doch das soll nur der erste Schritt bei der Legalisierung...


img
Vorstellung

Das ist der neue Opel Corsa-e

Bei neuen Elektro-Kleinwagen steigt die Reichweite pro Ladung. Das ist auch bei der Stromer-Variante des neuen Opel Corsa der Fall.