suchen
Personalie

Karsten Crede verlässt Allianz

Die Allianz Versicherung und der Automotive-Vorstand gehen seit dem Jahreswechsel getrennte Wege.

Die Allianz Versicherung hat zu Jahresbeginn Veränderungen im Vorstand bekannt gegeben. Zum 31. Dezember 2015 habe Karsten Crede das Unternehmen verlassen, teilte der Konzern in München mit. Die Trennung erfolge "im gegenseitigen Einvernehmen". Sein Ressort betreue bis auf weiteres Vorstandschef Alexander Vollert zusätzlich zu den bisherigen Aufgaben. Über die Gründe des Ausscheidens wurde zunächst nichts bekannt.

Crede war 2009 vom Volkswagen Versicherungsdienst (VVD) zum Allianz-Konzern gewechselt. Dort leitete er als CEO Allianz Global Automotive das weltweite Versicherungsgeschäft mit der Automobilindustrie. Seit August 2010 war der 47-Jährige Vorstandsmitglied der Allianz Versicherungs-AG.

In seiner Amtszeit stärkte Crede unter anderem die Partnerschaften mit Ford, BMW und Daimler. Der Allianz-Vorstand und -Aufsichtsrat dankten dem Branchenmanager in knappen Worten für "die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit". (rp)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Allianz-Konzern:




Autoflotte Flottenlösung

Allianz Versicherungs-AG

Königinstraße 28
80802 München

Tel: +49 (0) 89 3800-0
Fax: +49 (0) 89 3800-3425

E-Mail: info@allianz.de
Web: www.allianz.de



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Daimler und BMW

Carsharing-Fusion auf der Zielgeraden

Nach Medieninformationen ist geplant, die beiden Marken Car2Go und DriveNow zu erhalten, aber die Angebote auf einer gemeinsamen Internet-Plattform zu bündeln.


img
AFB-Verbandstreffen

Effektiv managen statt nur verwalten

Der Arbeitskreis Fuhrparkmanagement Bodensee begrüßte am Montag ein gutes Dutzend Flottenleiter und IT-Spezialisten bei CHG-Meridian in Weingarten.


img
Mobilität

Free2Move drängt ins B2B-Segment

Der Mobilitätsdienstleister des PSA-Konzerns will künftig auch Carsharing für mittelständische und große Unternehmen anbieten.


img
E-Autos

Gefahr für Blackouts steigt

Eine stark steigende Zahl von Elektroautos in Deutschland könnte die Stromversorgung gefährden. Um die Netzstabilität zu gewährleisten, sind deshalb intelligente...


img
VW Golf 8

Produktionsstart im Sommer 2019

Der Bestseller Golf ist aus dem VW-Portfolio auch langfristig nicht wegzudenken. Jetzt haben die Wolfsburger den Termin für den Start der nächsten Generation verraten.