suchen
Personalie

Neuer Finanzchef bei UTA

1180px 664px
Christopher Matalou soll die Digitalisierung und Internationalisierung des Finanzbereiches von UTA weiter vorantreiben.
©

Christopher Matalou ist seit dem 1. September neuer Chief Financial Officer von Union Tank Eckstein. Er folgt auf Robert Nürnberger.

Christopher Matalou bekleidet seit Anfang September die Position des Chief Financial Officer (CFO) bei UTA. Er soll in dieser Funktion die Digitalisierung und Internationalisierung des Finanzbereiches weiter vorantreiben. Als Mitglied im Executive Commitee berichtet er direkt an Unternehmenschef Volker Huber.

Nach drei Jahren wechselt der bisherige CFO, Robert Nürnberger, in eine zentrale Führungsposition im Bereich Fleet & Mobility beim Mutterkonzern Edenred. Dort wird er Antoine Dumurgier (Chief Operating Officer, Fleet and Mobility Solutions) und Patrick Bataillard (Executive Vice President, Finance) im Bereich M&A sowie in den Themen Leistungsverbesserung und strategische Studien unterstützen.

Vor seinem Wechsel zu UTA war Matalou mehrere Jahre für Edenred tätig und hatte dort verschiedene Positionen inne. Nach seinem Studium an der Neoma Business School trat er 2003 zunächst bei der Unternehmensberatung Deloitte ein, bevor er 2005 als Internal Audit Supervisor zu Edenred wechselte. Dort wurde er bereits drei Jahre später zum Group Financial Controller für Nord- und Osteuropa ernannt. Nachdem er im Jahr 2010 zum CFO in Deutschland befördert wurde, erwarb er 2016 einen Abschluss als Executive MBA der ESCP Europe und weitete parallel dazu seinen Tätigkeitsbereich auf Österreich aus. Ab 2017 war er als Financial Controller für den Wirtschaftsraum Hispanic und Nordamerika verantwortlich. (AF)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema UTA:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Marcus Scholz ist neuer Belmoto-Geschäftsführer

Mit dem früheren Europcar-Manager holen die Hamburger einen Top-Experten an Bord, der den Geschäftskundenbereich weiter definieren und ausbauen soll.


img
Fahrbericht Opel Grandland X Hybrid4

Der Kassenschlager wird leise

Opel rüstet den beliebten Grandland X zum Plug-in-Hybrid um. So wird aus dem SUV mit zwei zusätzlichen Elektromotoren ein Allradfahrzeug, das seine Stärken vor allem...


img
Unternehmen

Baywa Energie gründet neue Gesellschaft

Die hundertprozentige Tochter des Münchener Energieunternehmens soll sich auf CO2-optimierte Mobilität konzentrieren.


img
Sensoren in modernen Autos

Das Umfeld im Blick

Kamera, Radar, Laserscanner – moderne Autos verfügen über immer mehr Sensoren. Doch welche braucht es? Und was können sie?


img
Kollision mit öffnender Fahrertür

80 Zentimeter sind genug

Wer Radfahrer überholt, muss einen Abstand von mindestens 1,5 Meter halten. An parkenden Fahrzeugen reicht hingegen ein deutlich geringerer Sicherheitsabstand.