suchen
Personalie

Neuer Geschäftsführer bei Wiesmann

1180px 664px
Mario Spitzner ist neuer Geschäftsführer der Wiesmann Automotive GmbH in Dülmen
©

Mario Spitzner soll sich um die Wiederbelebung der Sportwagenmarke, die Evolution des Produktportfolios und der Aufbau eines internationalen Vertriebsnetzes kümmern.

Wiesmann will zurück auf den Automarkt. Zum 1. Oktober 2016 haben die Eigentümer der Marke Mario Spitzner als neuen Geschäftsführer der Wiesmann Automotive GmbH in Dülmen berufen. Zu seinen Aufgaben gehören laut Mitteilung vom Mittwoch die Wiederbelebung der Sportwagenmarke, die Evolution des Produktportfolios und der Aufbau eines internationalen Vertriebsnetzes.

Die neuen Eigentümer, Roheen und Sahir Berry, wollen in den nächsten Jahren einen achtstelligen Betrag in die Entwicklung und Produktion neuer Modelle investieren, die am bisherigen Standort Dülmen gefertigt werden sollen. "Daneben wollen wir außerdem neue Märkte erschließen, zum Beispiel mit Rechtslenker-Fahrzeugen", sagte Roheen Berry. Ziel sei es, die Marke erfolgreich und langfristig im Luxussegment zu etablieren.

"Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung. Die Chance, eine einzigartige Firma und Marke wie Wiesmann wieder aufzubauen, bietet sich nicht jeden Tag", sagte Spitzner. Der Manager war viele Jahre in leitender Position für Mercedes-AMG und Mercedes-Benz tätig. Seit 2014 arbeitete er als Chief Marketing Officer der Dainese Group in Vicenza, Italien.

Das von den Brüdern Friedhelm und Martin Wiesmann 1988 gegründet Unternehmen war 2013 in finanzielle Schieflage geraten und wurde im Februar 2016 von den Brüdern Roheen und Sahir Berry aus Großbritannien zu 100 Prozent übernommen. Bis Ende 2016 will das Unternehmen ein neues Fahrzeug vorstellen. (se)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Personalie:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Mercedes Benz Vans

Mehr als ein Fahrzeug

Dank neuer Modelle ist die Transporter-Sparte von Mercedes schwungvoll unterwegs. Damit das Wachstum stabil bleibt, wird viel unternommen.


img
Luftverschmutzung

SPD will höhere Kaufprämie für E-Taxis und -Lieferwagen

Die SPD fordert im Kampf gegen Luftverschmutzung eine höhere Kaufprämie für Taxis und Lieferwagen mit E-Antrieb. Diese solle von 4.000 Euro für reine E-Autos und...


img
Digitale Ausgabe

Autoflotte 12/2017 jetzt als ePaper lesen!

Die Top-Themen der neuen Ausgabe: FuhrparkMonitor 2017 +++ Minderwerte bei der Leasingrückgabe +++ Schadensteuerung bei Pluradent +++ Renault Talisman im Praxisurteil


img
Euro-NCAP-Crashtest

Sinkende Sterne

Beim jüngsten Euro-NCAP-Crashtest wurden nicht nur sieben neue, sondern auch einige aufgefrischte Autos überprüft. Ein Fahrzeug schnitt dabei besonders schlecht...


img
Geschäftsjahr 2017

VW Financial auf Rekordjagd

Mit seinen Finanzdienstleistungen verdient der Volkswagen-Konzern viel Geld. 2017 soll das operative Ergebnis merklich über dem Vorjahr liegen.