suchen
Personalie

Steffen Schick leitet FleetLogistics

1180px 664px
Steffen Schick, neuer CEO der FleetLogistics Group.
©

Steffen Schick ist seit Anfang Dezember neuer CEO der FleetLogistics Group, die künftig von den Gesellschaftern VW Financial Services und TÜV Süd Auto Service gemeinsam gesteuert wird.

Mit Wirkung zum 1. Dezember ist Steffen Schick neuer Chief Executive Officer (CEO) der FleetLogistics Group. Der 53-Jährige übernimmt die Leitung von Finanzchef Michael Beck, der diese seit März interimistisch innehatte. FleetLogistics gilt als Europas größte unabhängige Flottenmanagementgesellschaft.

Den Angaben zufolge verfügt verfügt über langjährige Erfahrung in der Automobilbranche. Von 2008 bis 2017 war er in verschiedenen Positionen bei Autovista tätig, zuletzt als Chief Strategy Officer. Bei der FleetLogistics International war Schick zuvor bereits von 2005 bis 2008 beschäftigt, unter anderem trug er die operative Verantwortung. Vor seinem jetzigen Wechsel leitete der Diplom-Kaufmann als Gründer und Managing Director die Beratungsgesellschaft Polarlys.

"Mit Steffen Schick übernimmt eine Führungspersönlichkeit bei der FleetLogistics das Steuer, die über umfassende Expertise in der Automobilbranche und im Flottenmanagement verfügt. Die Markenneutralität des Fahrzeugportfolios sowie die Unabhängigkeit von Leasinggesellschaften sollen auch künftig die wesentlichsten Eckpfeiler der Unternehmensstrategie sein", erklärte Patrick Fruth, Leiter der Division Auto Service bei TÜV Süd.

Große weltweite Präsenz

FleetLogistics wurde 1996 gegründet. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 380 Mitarbeiter und ist in über 70 Ländern aktiv. Zu den Kunden gehören große nationale und internationale Flottenkunden. Mit einem Gesamtbestand von rund 180.000 Fahrzeugen gehört die Gruppe weltweit zu den größten unabhängigen Fuhrpark-Managementdienstleistern. Das Leistungsportfolio gliedert sich in die Bereiche Fuhrpark-Management, Fuhrpark-Consulting und Fuhrpark-Reporting.

Als Alleingesellschafterin hatte die TÜV Süd Auto Service GmbH im Jahr 2012 das Unternehmen übernommen. Seit 1. November 2019 gehört Fleet Logistics mehrheitlich der Volkswagen Financial Services AG (wir berichteten). Zukünftig werde der Fuhrparkmanager im Rahmen eines Joint Ventures von beiden Gesellschaftern gemeinsam gesteuert, hieß es. (ah)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Fleet Logistics Group FleetCompany:




Autoflotte Flottenlösung

Fleet Logistics Group FleetCompany GmbH

Keltenring 13
82041 Oberhaching

Tel: +49 (0)89-638982-0

E-Mail: info@fleetlogistics.de
Web: www.fleetlogistics.de



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Dataforce

Flottenmarkt in guter Form

Nachholeffekte haben im Juli das Geschäft mit Firmenwagen gestützt. Das gilt auch für den Privatmarkt. In zwei Segmenten ist die Situation allerdings weiter angespannt.


img
Peugeot e-Expert

Start bei knapp 35.000 Euro

Peugeot bietet seinen Elektro-Transporter zum gleichen Betrag an wie das Schwestermodell Citroën E-Jumpy. Das dritte Modell im Bunde fällt zumindest beim Startpreis...


img
FCA-Elektrifizierung

Der Wrangler wird der nächste sein

Jeep setzt seine beliebten SUV Renegade und Compass nun mit Hybridantrieb auf die Straße. Autoflotte sprach mit Antonella Bruno, Head of Jeep Brand Region EMEA,...


img
Fahrbericht Mercedes E 300 de

Schnell, teuer, gut

Mercedes-Benz modernisiert den Dauerbrenner E-Klasse. Die Überarbeitung nach etwa der Hälfte der Zeit ist beim Kombi weniger sicht-, dafür umso eher spürbar. Doch...


img
UZE Mobility und MB Trans

Digitale Außenwerbung für Fahrzeugflotten

Früher als geplant startet UZE Mobility sein Vorhaben, 120 Flottenfahrzeuge in Berlin mit einer besonderen, auf Geo-Targeting basierenden Außenwerbung auf die Straße...