suchen
Personalie

Verstärkung für Fleetcompetence Group

1180px 664px
Matthias Engel wird Global Sales Director bei der Fleetcompetence Group.
©

Der erfahrene Vertriebsleiter Matthias Engel übernimmt beim Beratungsunternehmen Fleetcompetence Group den Posten des Global Sales Director.

Personelle Veränderung bei der Fleetcompetence Group: Matthias Engel verantwortet als Global Sales Director künftig das Team des globalen Vertriebs. Damit wird er die Entwicklung des Neukundengeschäfts unter Einbindung des weltweiten Partner-Netzwerks der Gruppe vorantreiben. 

Engel gilt seit 25 Jahren als Experte in der nationalen und internationalen Flottenmanagement-Branche. Nach operativen Tätigkeiten bei verschiedenen deutschen Leasinggesellschaften übernahm Engel zunächst die Vertriebsleitung bei Alphabet Deutschland.

Es folgten rund zehn Jahre beim Automobilhersteller Opel, in denen er verstärkt internationale Tätigkeiten übernahm und zuletzt als European Leasing & B2B Sales Director fungierte. Vor seinem Wechsel zur Fleetcompetence Group verantwortete Engel beim internationalen Fuhrparkmanagement-Unternehmen ARI Fleet Services den Vertrieb in der Region Deutschland-Österreich-Schweiz.

"Wir freuen uns sehr, mit Matthias Engel einen hochprofessionellen Experten für die Ausweitung des Neukundengeschäfts gewinnen zu können." Matthias Engel weise eine beeindruckende Vita auf. "Er bringt aufgrund seiner Erfahrung mit namhaften internationalen Kunden eine exzellente Expertise in diesem Bereich mit", so Thilo v. Ulmenstein, Managing Partner fleetcompetence Group. Hinzu würden seine ausgezeichneten Branchenkenntnisse kommen. Denn Matthias Engel beherrsche das Thema Flottenmanagement aus der Perspektive der Leasinggesellschaften, des Fahrzeugherstellers und des Fuhrparkmanagement-Dienstleisters.

Tobias Kern, Managing Partner Fleetcompetence Group: "Unser Unternehmen erweitert permanent seine Organisationsstrukturen und Services rund um die hochspezialisierte Beratung von internationalen Flottenbetreibern. Matthias Engel wird dabei das internationale Netzwerk von weltweit über 55 spezialisierten Beratern in seine Aktivitäten integrieren. Dies ermöglicht die frühzeitige Identifizierung von Kundenbedarfen und die Entwicklung einer individuellen Beratungslösung – sowohl auf nationaler, regionaler wie auf internationaler Ebene." (af)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Fleetcompetence:





Fotos & Videos zum Thema Fleetcompetence

img

Fleet Meeting 2019

img

International Fleet Meeting 2018


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Erste Probefahrt im neuen VW-Transporter

Caddy cool

VW Nutzfahrzeuge schickt Ende des Jahres die Neuauflage des Caddy an den Start. Die fünfte Generation basiert auf der MQB-Plattform des Golf 8. Dies macht den kleinen...


img
Leaseplan Mobilitätsmonitor

Datenschutz steht ganz oben

Die Vernetzung moderner Fahrzeuge verändert auch die Themen, die Autofahrer heute bewegen. So hat der Schutz von Fahrzeug- und persönlichen Daten für viele in Deutschland...


img
Chaos um StVO

Neue Raser-Regeln bundesweit außer Vollzug

Wegen eines Formfehlers werden neue Raser-Regeln vorerst nicht geahndet. Bund und Länder müssen nun klären, wie es mit der neuen Straßenverkehrsordnung weitergeht...


img
Cupra el-Born kommt 2021

Stark-Stromer

Cupra ist die emotionale Marke im VW-Konzern. Diese soll Fahrspaß auch im E-Zeitalter vermitteln. Zumindest das erste rein elektrische Serienmodell, der El-Born,...


img
Renault Master Z.E.

Auch als Fahrgestell elektrisch

Neben Kastenwagen und Plattform-Fahrgestell ist der Renault Master Z.E. nun auch als normales Fahrgestell für Aufbauhersteller zu haben.