suchen
Personalien

VW mit neuem Service-Chef in Deutschland

1180px 664px
Lars Eßmann ist neuer Leiter Volkswagen Service Deutschland.
©

Lars Eßmann tritt die Nachfolge von Jan Bures als Leiter Volkswagen Service Deutschland an. Auch an der Spitze des Marketings gibt es einen Wechsel.

Volkswagen Pkw hat wichtige Führungsfunktionen im Bereich Vertrieb und Marketing in Deutschland neu besetzt. Wie der Autobauer am Dienstag in Wolfsburg mitteilte, leitet Lars Eßmann seit 1. April 2018 das Servicegeschäft auf dem Heimatmarkt. Der 54-Jährige folgt in dieser Funktion auf Jan Bures, der neue Aufgaben in der internationalen Marktsteuerung des VW-Konzerns übernehmen wird.

Außerdem fungiert Marcus Philipp (48) ab sofort als neuer Marketing-Chef in Deutschland. Diese Position hatte bisher Lutz Kothe inne, der zum Joint Venture SAIC Volkswagen in Shanghai wechselt und dort künftig das Marketing verantwortet.

Eßmann ist seit 1993 in unterschiedlichen Führungsfunktionen für Volkswagen im In- und Ausland tätig, unter anderem arbeitete er für die Konzernmarken Audi, Skoda und MAN. Zuletzt war er für drei Jahre für den Bereich Group After Sales bei Volkswagen de Mexico zuständig. Auch Philipp kommt von der mexikanischen Konzernsparte, dort leitete er in den vergangenen fünf Jahren das Marketing. Volkswagen gehört er seit 1999 an. (rp)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema VW-Handel:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Konzerntochter

Personelle Wechsel bei Volkswagen Leasing

Armin Villinger wird Generalbevollmächtigter von Europas größter Autoleasingfirma. Vorgänger Knut Krösche übernimmt neue Aufgaben in der Software-Organisation des...


img
Autoflotte-Umfrage, Teil 1

Wie ist die Stimmung in der Branche?

In Zeiten von Corona ist die Unsicherheit bei den Fuhrparkprofis spürbar, aber es gibt auch Lichtblicke. Autoflotte hat der Branche aktuell den Puls gefühlt. Im...


img
BGH stärkt Diesel-Kläger

VW muss Schadenersatz zahlen

Volkswagen muss für seine Abgas-Trickserei geradestehen und klagenden Autofahrern den Schaden ersetzen. Im Dieselskandal gibt der Bundesgerichtshof damit die Marschroute...


img
BMW Alpina D3 S

Der 3er mit dem Diesel-Punch

Mit dem B3 bietet Alpina eine Alternative zum künftigen BMW M3. Jetzt hat der Fahrzeugveredler seinen sportlichen Trimm auch auf eine Dieselvariante übertragen.


img
Skoda Scooter

Locker rollen

Wer nicht laufen will, kann rollen. Skoda bietet dazu einen leichten Klapproller, der im Auto gut versteckt ist.