suchen
Peugeot 508

Arteon auf Französisch

11
1180px 664px
Der Peugeot 508 geht in die zweite Generation.
©

Adé spießiges Stufenheck, bonjour schickes Coupé – der nächste Peugeot 508 ist mehr Boulevard-Flaneur als nüchterner Dienstwagen.

Von Holger Holzer/SP-X

Flache Silhouette, coupéhafter Zuschnitt und große Heckklappe: Der Peugeot 508 wandelt sich bei seinem Generationswechsel von der klassischen Businesslimousine zum viertürigen Coupé. Beim Händler steht die französische Antwort auf den VW Arteon ab Oktober, Premiere feiert der Fünftürer auf dem Genfer Salon (8. bis 18. März).

Obwohl der neue 508 bei Preis und Prestige höher positioniert werden soll als der Vorgänger, fällt er kleiner aus. Die Länge schrumpft um acht Zentimeter auf rund 4,75 Meter, die Höhe nimmt um sechs Zentimeter auf 1,40 Meter ab. Optisch folgt der Peugeot dem in der Mittelklasse aktuell grassierenden Coupé-Trend, trägt ein hinter den Vordersitzen abfallendes Dach, eine große Heckklappe und sogar rahmenlose Fenster. Innen findet sich das typische Peugeot-Cockpit-Layout mit kleinem Lenkrad und hoch angesetzten Instrumenten. Dominiert wird der Raum von einer wuchtigen Mittelkonsole.

Bildergalerie

Drei Diesel, zwei Benziner

Als Motoren gibt es zum Start zwei Vierzylinderbenziner mit 133 kW / 180 PS und 165 kW / 225 PS sowie drei Diesel mit 96 kW / 130 PS, 118 kW / 160 PS und 133 kW / 180 PS. Als Getriebeoption zieht die neue Achtgangautomatik in den 508 ein. Wie beim Vorgänger wird es im Herbst 2019 auch eine hybridisierte Variante geben, diesmal allerdings in Kombination mit einem Benziner, nicht mehr mit einem Diesel.

Auch der Allradantrieb fällt weg, weil der E-Motor nicht mehr an der Hinterachse sitzt. Dafür gibt es allerdings einen Steckdosenanschluss. Die Systemleistung soll rund 300 PS betragen, die elektrische Reichweite 60 Kilometer. In Sachen Elektronik und Assistenzsysteme fährt das neue Markenflaggschiff voll auf. An Bord sind unter anderem Nachtsichtsystem, Totwinkel-Warner und Spurhaltehelfer.

Einen Preis für den neuen 508 nennt Peugeot noch nicht. Er dürfte allerdings höher ausfallen als beim aktuellen Modell, das es ab rund 25.000 Euro netto gibt. Neben der nun vorgestellten Limousine wird es auch wieder einen Kombi geben, die Premiere wird für den Herbst erwartet.

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Coupé:




Autoflotte Flottenlösung

PEUGEOT Deutschland GmbH

Edmund-Rumpler-Straße 4
51149 Köln

Tel: 0800-1111 999

E-Mail: info@peugeot-professional.de
Web: www.peugeot-professional.de


Fotos & Videos zum Thema Coupé

img

Peugeot e-Legend Concept

img

BMW 8er

img

Audi RS5 Sportback (2019)

img

Facelift Mercedes C-Klasse Cabrio und Coupé

img

Mercedes-AMG GT 4-Türer

img

Peugeot 508 (2018)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Winterreifentest 2018

Klare Gewinner, klare Verlierer

Folgt man den Ergebnissen des neuen Winterreifentests des ADAC, müssen gute Reifen teuer sein. Doch im Umkehrschluss sind nicht alle teuren Reifen auch gut.


img
CO2-Grenzwerte

Merkel will Autoindustrie nicht überfordern

Die Bundeskanzlerin will die Autobauer bei den von der EU geplanten neuen CO2-Grenzwerte nicht überfordern. Ansonsten bestehe die Gefahr, "dass wir die Autoindustrie...


img
Sprachassistent

Alexa fürs Auto

Wer zu Hause Alexa nutzt, muss sich im Auto künftig nicht mehr umstellen. Auch dort zieht die Sprachassistentin ein.


img
Bilanz der Sommerstaus

Weniger Stillstand

Traditionell ist Ende Juli, Anfang August die heiße Phase des Sommerreiseverkehrs. In diesem Jahr blieb das Chaos auf den Straßen aber offenbar aus.


img
Peugeot-Hybridmodelle

Allradantrieb und bis zu 300 PS

Peugeot führt den Hybridantrieb gleich in zwei Varianten ein: mit viel Leistung und mit noch mehr Leistung.