suchen
Peugeot-Hybridmodelle

Allradantrieb und bis zu 300 PS

1180px 664px
Peugeot startet seine Plug-in-Hybrid-Offensive.
©

Peugeot führt den Hybridantrieb gleich in zwei Varianten ein: mit viel Leistung und mit noch mehr Leistung.

Mit drei Plug-in-Hybridmodellen startet Peugeot im Herbst 2019 die Elektrifizierung seiner Modellpalette. Vorgesehen sind zwei technisch unterschiedliche Varianten: eine leistungsorientierte Ausführung mit elektrischem Allradantrieb sowie eine, die vor allem auf Effizienz ausgelegt ist.

Letztere feiert in den Mittelklassemodellen 508 und 508 SW Hybrid Premiere, wo es die Kombination aus 1,6-Liter-Benziner und E-Motor auf 165 kW / 225 PS Leistung und einen CO2-Ausstoß unter 50 Gramm pro Kilometer bringt. Die elektrische Reichweite soll bei 40 Kilometern liegen. Im kommenden 3008 Hybrid 4 bietet Peugeot hingegen gleich zwei E-Motoren und eine Gesamtleistung von bis zu 220 kW / 300 PS an, als elektrische Reichweite werden rund 50 Kilometer versprochen, der CO2-Ausstoß soll ebenfalls unterhalb von 50 Gramm liegen. Preise nennt der Hersteller mehr als ein Jahr vor Marktstart noch nicht.

Weitere Hybrid-Varianten werden in der Folge das Portfolio bei Peugeot sowie den Schwestermarken Citroën, DS und Opel ergänzen. Bereits angekündigt ist unter anderem ein schwächerer Hybrid für den 3008, der ohne den zweiten E-Motor auskommen muss. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Peugeot:




Autoflotte Flottenlösung

PEUGEOT Deutschland GmbH

Edmund-Rumpler-Straße 4
51149 Köln

Tel: 0800-1111 999

E-Mail: info@peugeot-professional.de
Web: www.peugeot-professional.de


Fotos & Videos zum Thema Peugeot

img

PSA auf dem Pariser Autosalon

img

Peugeot e-Legend Concept

img

Peugeot 508 SW (2019)

img

Peugeot 508 (2018)

img

Peugeot Rifter

img

Opel Grandland X vs. Peugeot 3008


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
"Flatrate"-Modelle von Peugeot

Leasing mit Zusatzleistungen

Peugeot erweitert das Angebot seiner "Flatrate"-Leasing-Palette um vier Modelle und führt außerdem eine neue Versicherungsrate ein.


img
Vernetzung

Car-2-Car-Kommunikation ersetzt Ampeln

Geht es nach Ford, werden Ampeln und Stoppschilder an Kreuzungen verschwinden. Denn die Autos der Zukunft kommen ohne sie aus.


img
Dieselaffäre

Audi zahlt 800 Millionen Euro Bußgeld

In der Abgas-Affäre knöpfen sich die Staatsanwälte den nächsten Autobauer vor. Eine hohe Millionensumme an Bußgeld muss Audi zahlen. Die Rechnung für den Volkswagen-Konzern...


img
Mercedes Elektro-Strategie

Alles auf Akku

Ob Brennstoffzelle, Elektro-Antrieb oder Mildhybrid: Ohne zumindest teilweisen Elektroantrieb wird bei Mercedes-Benz schon bald kein Auto mehr vom Band laufen.


img
Führerschein-Quote

Interesse am Auto ungebrochen

Die Zahl der jungen Führerscheinabsolventen sinkt. Ein Beleg für nachlassendes Interesse am Auto ist das jedoch nicht.