suchen
Pkw-Antriebsarten

Auch Erdgas verliert

1180px 664px
Der Erdgasantrieb kommt weiterhin nicht recht in Schwung.
©

Elektroautos boomen, bei Verbrennern sinkt die Nachfrage. Und das gilt nicht nur für Benziner und Diesel.

Die Nachfrage nach Benzinern und Dieseln ist im ersten Vierteljahr 2021 stark gesunken. Noch härter hat es jedoch die Erdgas-Pkw getroffen. Wie sich aus der Statistik des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) ergibt nahm die Zahl der Neuzulassungen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 44 Prozent ab. Mit 1.206 Neuzulassungen erreichten sie lediglich noch einen Marktanteil von 0,2 Prozent.

Der Benziner büßte im ersten Quartal 30 Prozent ein und kam auf knapp 252.000 Neuzulassungen beziehungsweise auf einen Marktanteil von 38 Prozent. Die Zahl der neuen Diesel-Pkw sank um 29 Prozent auf 158.000 Einheiten, was für einen Marktanteil von 24 Prozent reichte. Zusammen kamen die klassischen Verbrenner somit auf 62 Prozent Marktanteil. Vor einem Jahr waren es 83 Prozent.

Gewinner der vergangenen drei Monate waren die E-Mobile. Bei den reinen Batterie-Pkw legten die Neuzulassungen um 150 Prozent auf 65.000 Einheiten zu, bei den Plug-in-Hybriden (PHV) um 195 Prozent auf 78.000. Die Marktanteile der Antriebsarten lagen bei zehn (E-Mobile) beziehungsweise zwölf Prozent (PHV).

Insgesamt wurden im ersten Quartal dieses Jahres. 656.452 Pkw in Deutschland neu zugelassen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht das einem Minus von 6,5 Prozent. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Neuzulassungen:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Neuzulassungen

img

Neuzulassungen - die Krisengewinner

img

Beliebteste E-Autos Deutschlands - HJ 1/2019

img

Top 10 der E-Auto-Neuzulassungen (Jan. bis Nov.)

img

Top 25 Neuzulassungen Europa (1. Halbjahr 2018)

img

Die beliebtesten Flottenautos 2016

img

Die Flottenbestseller 2014


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Medien

Audi zieht Verbrenner-Ausstieg vor

Noch gut zehn Jahre wollen die Ingolstädter Modelle mit Benzin und Dieselmotoren anbieten. Danach soll der Wandel zur Elektromarke abgeschlossen sein.


img
"Wertmeister 2021"

Deutsche Dominanz gebrochen

Die Importmarken haben beim Restwert aufgeholt – in vielen Klassen liegen ihre Modelle im Spitzenfeld. Und auch das preisstabilste Auto kommt aus dem Ausland. 


img
E-Auto-Studie

Tesla-Fahrer sind am zufriedensten

Eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Uscale zeigt, dass die Zufriedenheit von E-Auto-Fahrern mit ihrem Fahrzeug deutlich variiert. Am häufigsten Kritik...


img
Sixt und Siemens intensivieren Partnerschaft

Neue Mobilitätslösung für Mitarbeiter

Sixt und Siemens verbindet eine langjährige Partnerschaft. Diese vertiefen die beiden Konzerne nun mit dem neuen Produkt "Sixt Longterm Flex", das den Siemens-Mitarbeitern...


img
Tesla-Ladesäulen

Scheuer für Öffnung für andere E-Autos

Verkehrsminister Scheuer macht sich dafür stark, dass die Bestandsinfrastruktur für Ladesäulen für E-Autos geöffnet wird. So soll Tesla seine "Supercharger" auch...