suchen
Pkw-Maut

Zwölf Millionen Euro für Vorarbeiten

1180px 664px
Der Start der Maut-Erhebung ist für 2019 geplant.
©

Die Pkw-Maut soll 2019 starten. Die Vorbereitungen für das umstrittene Projekt kosteten schon eine Stange Geld. Der Großteil ging an Sachverständige und Berater.

Die Vorbereitungen zur Einführung der umstrittenen Pkw-Maut haben inzwischen über zwölf Millionen Euro gekostet. Der Großteil der in den Jahren 2016 und 2017 ausgegebenen 12,2 Millionen Euro wurde mit 9,1 Millionen Euro für Sachverständige und Beratung verwendet, wie das Bundesverkehrsministerium auf eine Frage der Linksfraktion antwortete.

Das Vorzeigeprojekt der CSU in der großen Koalition war erst im Frühjahr endgültig besiegelt worden. Über die konkrete Einführung dürfte aber erst in Koalitionsverhandlungen nach der Bundestagswahl definitiv entschieden werden. SPD, Grüne, FDP und Linkspartei haben angekündigt, die Maut abschaffen zu wollen.

Für den Fall einer möglichen Klage vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) will die Bundesregierung die Umsetzung der Maut nicht erneut stoppen, wie das Ministerium deutlich machte. Es verwies darauf, dass die EU-Kommission ein Verfahren wegen der Verletzung von EU-Recht gegen Deutschland eingestellt hat. Österreich hat Klage beim EuGH angekündigt. Der Start der Maut-Erhebung wird für 2019 angestrebt. (dpa)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Pkw-Maut:





1 Kommentar

1 21.09.2017 Hans-Peter Martin

Warum nicht das österreichische Modell, bei dem die Maut komplett an die ASFINAG, die die Autobahnen baut und unterhält fließt und damit nicht im Haushalt für die Finanzierung von Wahlgeschenken missbraucht werden kann. Ich denke, die Akzeptanz für ein solches Modell wäre relativ hoch. Ich wäre jedenfalls dafür.


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Bentley Bentayga V8

Super-SUV mit neuem Motor

Bentley bietet das Super-SUV Bentayga künftig auch mit V8-Benziner. Die neue Motorisierung wird als sportlichste Variante der Baureihe positioniert.


img
Diesel-Fahrverbote

Bundesverwaltungsgericht vertagt Entscheidung

Es bleibt spannend: Erst am nächsten Dienstag will das Bundesverwaltungsgericht verkünden, ob Diesel-Fahrverbote nach geltendem Recht zulässig sind.


img
ADAC-Pannenhelfer

Gut vier Millionen Einsätze 2017

Der ADAC musste 2017 70.000 Mal seltener wegen einer Autopanne ausrücken als 2016. Insgesamt kamen die Pannenhelfer 2017 auf über vier Millionen Einsätze.


img
Fahrbericht: Opel Insignia GSi

Sportliches Flaggschiff

Opel haucht dem Markenzeichen GSi wieder Leben ein. Der neue Insignia mit dem klassischen Sportkürzel bringt 191 kW / 260 PS auf alle vier Räder, ist 250 km/h schnell...


img
Farblackierung

Schwarz ist deutsche Trendfarbe

In Deutschland dominiert die Farbe Schwarz bei Neuwagen. Weltweit sieht die Sache komplett anders aus.