suchen
Porsche

Leichter Schönwettersportler

5
1180px 664px
Porsche legt den Boxster wieder als Spyder auf.
©

Porsche verpasst nun auch dem offenen Boxster das volle Sportprogramm. Als Spyder wirft der Zweisitzer überflüssiges Gewicht und verzichtbaren Komfort über Bord.

Porsche macht das Boxster-Cabrio zur puristischen Fahrmaschine. In der neuen Spyder-Variante erhält der Zweisitzer einen großen Motor und eine umfassende Gewichtsreduzierung. Premiere feiert der Sportwagen auf der New York Auto Show (3. bis 12. April), zu den deutschen Händlern kommt er im Juli zum Preis von 67.181 Euro.

Für die knapp 8.403 Euro Aufpreis gegenüber der aktuellen Boxster-Topversion ist zunächst einmal Verzicht angesagt. Statt des gewohnten, elektrisch betätigten Stoffdachs gibt es ein Leichtbau-Notverdeck, das per Hand über die Fahrerkabine gespannt wird und vor allem als Schutz vor plötzlichem Platzregen gedacht ist. Im Ausgleich lässt es hinter Fahrer- und Beifahrersitz Raum für ein Paar sogenannter Streamliner – zwei dem Rennsport entlehnte Blechkuppen, die sich über die lange Heckklappe nach hinten ziehen. Dazu gibt es für eine eigenständigere Optik Bug- und Heckteil vom Cayman GT4, dem geschlossenen Sportmodell der Mittelmotorbaureihe.

Um das Gewicht gering zu halten, verzichten die Stuttgarter auch auf eine serienmäßige Klimaanlage sowie das Radio. Beides kann gegen Aufpreis geordert werden. Keine Alternative gibt es zum manuellen Getriebe, das die Kraft eines aus dem 911 entlehnten Saugbenziners an die Hinterräder leitet. Der Sechszylinderboxer ist wie im Cayman GT4 3,8 Liter groß, verfügt mit 276 kW / 375 PS aber um knapp 25 PS weniger Leistung. Mit einer Spurtzeit von null auf 100 km/h von 4,5 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 290 km/h ist der Spyder aber trotzdem der schnellste Boxster. Bisher stärkstes und flinkstes Modell ist der 3.4 GTS mit 243 kW / 330 PS. Alle Preise zzgl. MwSt. (sp-x)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema New York International Auto Show:





Fotos & Videos zum Thema New York International Auto Show

img

Genesis GV80 Concept (2017)

img

Honda Civic Concept

img

Kia Novo Concept

img

Cadillac CT6 (2016)

img

Porsche Boxster Spyder

img

VW Beetle US-Studien


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2017 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Mercedes Benz Vans

Mehr als ein Fahrzeug

Dank neuer Modelle ist die Transporter-Sparte von Mercedes schwungvoll unterwegs. Damit das Wachstum stabil bleibt, wird viel unternommen.


img
Luftverschmutzung

SPD will höhere Kaufprämie für E-Taxis und -Lieferwagen

Die SPD fordert im Kampf gegen Luftverschmutzung eine höhere Kaufprämie für Taxis und Lieferwagen mit E-Antrieb. Diese solle von 4.000 Euro für reine E-Autos und...


img
Digitale Ausgabe

Autoflotte 12/2017 jetzt als ePaper lesen!

Die Top-Themen der neuen Ausgabe: FuhrparkMonitor 2017 +++ Minderwerte bei der Leasingrückgabe +++ Schadensteuerung bei Pluradent +++ Renault Talisman im Praxisurteil


img
Euro-NCAP-Crashtest

Sinkende Sterne

Beim jüngsten Euro-NCAP-Crashtest wurden nicht nur sieben neue, sondern auch einige aufgefrischte Autos überprüft. Ein Fahrzeug schnitt dabei besonders schlecht...


img
Geschäftsjahr 2017

VW Financial auf Rekordjagd

Mit seinen Finanzdienstleistungen verdient der Volkswagen-Konzern viel Geld. 2017 soll das operative Ergebnis merklich über dem Vorjahr liegen.