suchen
Porsche Mission E Cross Turismo

Kombi im SUV-Stil

8
1180px 664px
Porsche zeigt in Genf eine Kombi-Variante des Mission E.
©

Porsche stellt der Elektro-Limousine Mission E einen Kombi im SUV-Stil zur Seite. Neben dem Antrieb ist auch der Innenraum zukunftsweisend.

Mit der Studie Mission E Cross Turismo zeigt Porsche möglichen Zuwachs für seine künftige Elektroautofamilie. Das knapp fünf Meter lange Konzeptfahrzeug mischt Elemente des Panamera Kombi mit SUV-Komponenten und orientiert sich davon abgesehen stilistisch an der 2015 als Studie vorgestellten E-Limousine Mission E.

Vor allem im Innenraum geht der Cross Turismo jedoch neue Wege. Das Cockpit verzichtet fast gänzlich auf Knöpfe und Schalter, die Bedienung erfolgt stattdessen über Bildschirme, die per Augenbewegung gesteuert werden.  

Offroad-Kombi mit 600 PS

Für den Antrieb kommen an beiden Achsen E-Motoren mit insgesamt mehr als 440 kW / 600 PS zum Einsatz, die den Allrader in unter 3,5 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen. Tempo 200 ist nach zwölf Sekunden erreicht. Die Reichweite soll jenseits der 500 Kilometer liegen. Ob der elektrische Offroad-Kombi in Serie geht, ist noch nicht klar. Angekündigt ist aber, dass die Serienversion der konzeptionell ähnlichen Limousine Mission E im kommenden Jahr startet. Bei einem Erfolg wäre der Kombi eine logische Ergänzung. (SP-X)

Bildergalerie

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Elektroauto:





Fotos & Videos zum Thema Elektroauto

img

Top 10 der E-Auto-Neuzulassungen (Jan. bis Nov.)

img

Kia Soul EV (2019)

img

Rivian R1T

PF0 - Future of the Hypercar

img

Uniti One

img

eMove360 Europe 2018


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Digitale Ausgabe

Autoflotte 12/2018 jetzt als ePaper lesen!

Die Top-Themen der aktuellen Ausgabe: Rückblick: Autoflotte TopPeformer und FuhrparkMonitor +++ Deutsche Leasing Fleet: Führungsduo im Interview +++ Versicherungen:...


img
Fuhrparksoftware

Avrios holt Branchenprofi an Bord

Als neuer Vice President soll Marcus Hennecke den Geschäftsbereich "Customer Success" voranbrigen. Das Ziel: ein datengetriebenes, kundenindividuelles Fuhrparkmanagement.


img
Diskussion um Gemeinnützigkeit

Regierung will DUH unter die Lupe nehmen

Die Bundesregierung will sich die umstrittene und klagefreudige Deutsche Umwelthilfe näher anschauen. Das kündigte Kanzlerin Merkel am Mittwoch im Bundestag an.


img
Carsharing

UZE Mobility kauft 500 Streetscooter

Streetscooter hat einen weiteren Großauftrag für seine E-Transporter erhalten. UZE Mobility kauft von der Post-Tochter 500 Modelle vom Typ Work und Work L.


img
Abgas-Skandal

Fast 19.000 weitere Dieselkunden klagen gegen VW

"Dieselgate" macht es möglich: An Klagen gegen Volkswagen herrscht nach den Manipulationen an Millionen von Dieselmotoren kein Mangel. Jetzt kommen fast 19.000 Kläger...