suchen
Projekt

EU beerdigt einfachere Kfz-Zulassung

1180px 664px
Brüssel hat die Pläne für eine einfachere Kfz-Zulassung in der EU aufgegeben.
©

Weil sich die Regierungen der EU-Staaten nicht einigen konnten, ist eine vereinfachte Fahrzeugzulassung im Binnenmarkt vom Tisch.

EU-Bürger werden auf absehbare Zeit nicht in den Genuss von vereinfachten Bestimmungen für die Zulassung von Autos kommen. Die zuständige EU-Kommission zog am Dienstag einen in diese Richtung zielenden Vorschlag zurück. Die Regierungen der EU-Staaten könnten sich bei dem Thema nicht einigen, hieß es zur Begründung.

Der von der EU-Kommission bereits 2012 präsentierte Vorschlag hatte eigentlich zum Ziel, es Bürgern und Unternehmen möglichst leicht zu machen, Fahrzeuge EU-weit zu nutzen und zuzulassen. So sollten beispielsweise Autofahrer, die einen Gebrauchtwagen in einem anderen EU-Land kaufen oder verkaufen, nicht mehr mit zusätzlichen technischen Kontrollen und administrativen Problemen konfrontiert werden dürfen.

Für Unternehmen war vorgesehen, dass sie ihre Fahrzeuge in dem EU-Land zulassen sollen, in dem sich der Hauptsitz befindet. Dies hätte dann von anderen EU-Ländern akzeptiert werden müssen.

Das Einsparpotenzial durch die Vereinfachungen hatte die EU-Kommission 2012 auf einen Betrag von mindestens 1,5 Milliarden Euro pro Jahr beziffert. Alljährlich müssten Bürger und Unternehmen in der EU etwa 3,5 Millionen Fahrzeuge in einen anderen Mitgliedstaat bringen und dort nach den nationalen Bestimmungen zulassen, hieß es damals. (dpa)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Europa:





Fotos & Videos zum Thema Europa

img

Chery IAA 2017


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Farblackierung

Schwarz ist deutsche Trendfarbe

In Deutschland dominiert die Farbe Schwarz bei Neuwagen. Weltweit sieht die Sache komplett anders aus.


img
Autonomes Fahren

Deutsche misstrauen der Technik

Eigentlich soll das automatisierte Fahren in Zukunft für mehr Verkehrssicherheit sorgen. Hierzulande misstrauen die Autofahrer der Zukunftstechnik.


img
Neuer Volvo V60

Kleiner Zwilling

Im Volvo-Portfolio war die bald auslaufende V60-Generation ein Alien. Bei der im Sommer startenden Neuauflage setzen die Schweden hingegen auf maximale Konformität....


img
Seat Tarraco

Technikbruder des Skoda Kodiaq

Ende 2018 bringt Seat mit dem Tarraco sein drittes SUV auf den Markt. Der Name ist neu, das Modell hingegen längst bekannt.


img
Mobilitätsdienst

Bosch übernimmt Start-up SPLT

Bosch übernimmt den Mobilitätsdienstleister SPLT. Auf der Plattform des US-Start-up können Unternehmen Fahrgemeinschaften für ihre Mitarbeiter organisieren lassen.