suchen
Prüfwesen

Neuer Vorsitzender bei Dekra Automobil

1180px 664px
Die neue Geschäftsführung der Dekra Automobil GmbH: Guido Kutschera (Vorsitzender, M.), Jann Fehlauer (l.) und Friedemann Bausch (r.).
©

Guido Kutschera folgt Anfang 2019 auf Wolfgang Linsenmaier, der in den Vorstand des Prüfkonzerns wechselt. Für ihn rückt Friedemann Bausch in die Geschäftsführung auf.

Die Dekra Automobil GmbH bekommt einen neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung. Zum 1. Januar 2019 folgt Guido Kutschera (50) in dieser Funktion auf Wolfgang Linsenmaier (52), der zeitgleich in den Vorstand des Stuttgarter Prüfkonzerns wechseln wird. Kutschera werde zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben, der Marktbearbeitung und Steuerung aller 75 Niederlassungen, für die strategische Ausrichtung der Dekra Automobil verantwortlich sein, teilte das Unternehmen mit.

Kutschera ist seit 2013 Mitglied der Geschäftsführung. Weiterhin an seiner Seite steht Jann Fehlauer (53), zuständig für die Dienstleistungsentwicklung der Bereiche Prüfwesen, Gutachten und Industrie. Neu in das Gremium rückt künftig Friedemann Bausch mit dem Verantwortungsbereich Finanzen. Der 47-Jährige leitet seit 2010 die Abteilung Mergers & Acquisitions bei Dekra und war in den vergangen Jahren für die erfolgreiche Abwicklung von zahlreichen Firmenübernahmen verantwortlich.

"Die Dekra Automobil GmbH ist mit 1,3 Milliarden Euro Jahresumsatz die wichtigste und größte Firma innerhalb des Dekra Konzerns", sagte Vorstandschef Stefan Kölbl am Donnerstag. "Wir sind überzeugt, dass die neue Führungsmannschaft nahtlos an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen wird." (rp)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Dekra:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2019 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
"Wirtschaftlich nicht rentabel"

Mazda steigt aus Carsharing-Projekt aus

Carsharing gilt als ein wichtiger Mobilitätstrend. Entsprechend hoffnungsvoll startete Mazda im vergangenen Jahr mit prominenten Partnern ein bundesweites Angebot....


img
Neuer WLTP-Test

Autobauer geben Entwarnung

Vor einem Jahr hat die Einführung des WLTP-Verbrauchstests die Autoindustrie in schwere Turbulenzen gestürzt. Am 1. September tritt schon die nächste Version in...


img
Audi RS6 Avant

Kombi auf die Spitze getrieben

Auf einen normalen A6 Avant folgt bei Audi seit drei Generationen stets auch eine Power-Version mit dem Kürzel RS. Erneut trieb Audi einen enormen Aufwand, um seinem...


img
Weltpremiere Mercedes EQV

Leiser shutteln

Mercedes positioniert sich mit dem EQV als Erster im Segment der elektrischen Großraumlimousinen. Los geht's allerdings erst im Frühjahr 2020. Angesprochen werden...


img
Start-up für Geschäftsreisen

Ex-Spitzensportler investiert in CityLoop

CityLoop will einen Ridesharing-Service für Geschäftsreisende auf der Straße bringen. Einen prominenten Unterstützer hat die junge Firma bereits.