suchen
PS-Team

Niederlassung Polen auf Wachstumskurs

1180px 664px
PS-Team in Polen: Zu den Kunden der ersten Stunde zählt eine internationale Autovermietung, für die der Prozessdienstleister in Warschau Fahrzeuge zulässt.
©

Im Sommer eröffnete der Prozessdienstleister PS-Team eine Niederlassung in Polen. Die Nachfrage nach den Dienstleistungen und Services wächst rasch.

Mit der Eröffnung einer Geschäftsstelle in Warschau, geführt von einem internationalen Team, ist der Prozessdienstleister und Softwareanbieter PS-Team nach eigenen Angaben dem vielfach geäußerten Wunsch seiner Kunden aus der Finanzindustrie und dem Flottenbereich gefolgt. Eine bekannte Herstellerbank, die das Handling der Kfz-Dokumente an das Unternehmen ausgelagert hat, habe angeregt, diesen Service auch in Polen zu erbringen, erklärt Frank Schottenheim, Director Financial Institutions bei PS-Team. "Das war für uns die Initialzündung, den Bedarf unserer hiesigen Kunden nach Unterstützung bei ihren Tätigkeiten in Polen zu prüfen. Wir kamen zu dem Schluss, dass eine Niederlassung in Warschau unsere Marktabdeckung ideal ergänzt."

Nicht nur die Nachfrage nach Services im Dokumenten- und dem damit verbundenen Ersatzschlüsselmanagement steige. Die führenden Banken und Leasinggesellschaften des Landes setzten auch bereits das Asset-Register PS DataCollect ein, um Betrugsformen wie Mehrfach- und Luftfinanzierung aufzudecken. "Dank des investitionsfreundlichen Klimas ist das Leasingvolumen in Polen sehr hoch. Damit steigt allerdings das Risiko und der Präventionsbedarf", so Schottenheim. Er plant, das Angebotsspektrum vor Ort rasch auszubauen.

Zu den Kunden der ersten Stunde zählt auch eine internationale Autovermietung, für die PS-Team in Warschau Fahrzeuge zulässt. Heinz Moritz, Geschäftsführer des Prozessdienstleisters, sagt: "Wir begleiten Unternehmen aus international aufgestellten Branchen. In Warschau bieten wir ihnen Services in der Qualität, die sie von uns gewohnt sind, und treiben unseren europäischen Expansionskurs organisch voran." Dazu baue das Unternehmen nicht nur die Beziehungen zu Bestandskunden aus, sondern spreche auch gezielt polnische Marktteilnehmer an. (AH)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema PS-Team:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Personalie

Marcus Scholz ist neuer Belmoto-Geschäftsführer

Mit dem früheren Europcar-Manager holen die Hamburger einen Top-Experten an Bord, der den Geschäftskundenbereich weiter definieren und ausbauen soll.


img
Fahrbericht Opel Grandland X Hybrid4

Der Kassenschlager wird leise

Opel rüstet den beliebten Grandland X zum Plug-in-Hybrid um. So wird aus dem SUV mit zwei zusätzlichen Elektromotoren ein Allradfahrzeug, das seine Stärken vor allem...


img
Unternehmen

Baywa Energie gründet neue Gesellschaft

Die hundertprozentige Tochter des Münchener Energieunternehmens soll sich auf CO2-optimierte Mobilität konzentrieren.


img
Sensoren in modernen Autos

Das Umfeld im Blick

Kamera, Radar, Laserscanner – moderne Autos verfügen über immer mehr Sensoren. Doch welche braucht es? Und was können sie?


img
Kollision mit öffnender Fahrertür

80 Zentimeter sind genug

Wer Radfahrer überholt, muss einen Abstand von mindestens 1,5 Meter halten. An parkenden Fahrzeugen reicht hingegen ein deutlich geringerer Sicherheitsabstand.