suchen
PSA

E-Transporter stehen in den Startlöchern

1180px 664px
E-Varianten: Los geht es mit Peugeot Expert, Citroen Jumpy und Opel/Vauxhall Vivaro.
©

Citroën, Peugeot und Opel bringen ab kommendem Jahr ihre ersten Elektro-Transporter auf die Straße. Ab 2021 soll es dann in allen Nutzfahrzeugbaureihen des PSA-Konzerns E-Modelle geben.

PSA startet 2020 mit der Elektrifizierung seiner Transporter-Baureihen. Den Start machen die E-Varianten von Peugeot Expert, Citroën Jumpy und Opel/Vauxhall Vivaro, die es mit zwei unterschiedlichen Akku-Stufen geben wird. Die Ausführung mit 50 kWh soll über bis zu 200 Kilometer Reichweite verfügen, die mit 75 kWh über bis zu 300 Kilometer (jeweils nach WLTP).

Bis 2021 wird es laut PSA in allen Nutzfahrzeug-Baureihen des Konzerns rein elektrische Varianten geben. Dazu zählen die großen Modelle Peugeot Boxer, Citroën Jumper und das kleinere Trio Peugeot Partner, Citroën Berlingo und Opel Combo sowie deren Pkw-Derivate. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema PSA:





Fotos & Videos zum Thema PSA

img

Opel Corsa (2020/Prototyp)

img

PSA auf dem Pariser Autosalon

img

Citroën Berlingo Kastenwagen (2019)

img

Citroën C5 Aircross

img

Citroën Berlingo (2019)

img

Smart-Mobil EU-Live


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Leasinganbieter

Alphabet zieht Corona-Zwischenbilanz

Mit der Kampagne #StartTheRestart hat der Leasing- und Full-Service-Anbieter auf die Corona-Krise reagiert. Marco Lessacher, CEO von Alphabet International, blickt...


img
Landgericht Ingolstadt

Sammelklage gegen Audi abgewiesen

Für Zehntausende Einzelklagen im VW-Dieselskandal hat der BGH1 den Kurs vorgegeben. Bei den Sammelklagen steht ein höchstrichterliches Urteil noch aus. Eine ist...


img
Cadillac Lyriq

Mit Edel-SUV gegen Tesla und Co.

Cadillac will ein Stück vom Elektro-SUV-Kuchen abhaben. Wie das gelingen soll, zeigt nun ein Showcar. Bis zum Serienauto dauert es aber noch.


img
Kleinwagen

Das kostet der neue Hyundai i20

Hyundai hat den Basispreis für den neuen i20 scharf kalkuliert. Er bleibt knapp unter der 12.000-Euro-Grenze. Dafür ist die Ausstattung eben pur.


img
Webfleet/Geotab-Kooperation

Vier Milliarden Kilometer

Seit Juni liefern Webfleet Solutions und Geotab auf wöchentlicher Basis Zahlen und Updates zum Stand der gewerblichen Transportaktivitäten in Europa und in Nordamerika....