suchen
Reisemanagement

VW Financial übernimmt Start-up Voya

1180px 664px
Die VW-Finanzsparte baut ihr Mobilitätsangebot für Flottenkunden aus.
©

Die Konzernsparte sieht das digitale Management von Dienstreisen als wichtige Ergänzung für Flottenkunden.

Die Volkswagen Financial Services investieren auch in Zeiten der Krise. Die Konzerntochter hat den Business-Travel-Anbieter Voya aus Hamburg übernommen. "Wir freuen uns, dass wir Voya in diesen turbulenten Zeiten mit an Bord holen konnten und damit ein innovatives Start-up in etwas ruhigere Fahrwasser überführen können", sagte Vorstandsvorsitzender Lars Henner Santelmann am Dienstag in Braunschweig. Voya bleibe als Unternehmen und Marke eigenständig am Markt bestehen. Zum Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Voya bietet den Angaben zufolge einen digitalen Reiseassistenten für Unternehmen als Smartphone-App und für den Desktop-Einsatz an. Durch das Zusammenspiel zwischen Online-Plattform und physischem Reisebüro-Service können Geschäftsreisende innerhalb von wenigen Minuten ihre Dienstreise planen lassen und diese buchen. Der Service kann auch als Whitelabel-Lösung von Anbietern der Reise- und Mobilitätsbranche genutzt werden.

"Mit der Akquisition ergänzen wir unser Mobilitätsangebot für Flottenkunden um das Management von Dienstreisen", betonte Santelmann. Da in vielen Unternehmen Fuhrpark- und Travelmanagement sukzessive zusammenwachse, könne man seinen Kunden zukünftig auf Basis von Voya ein entsprechendes Angebot zur Verfügung stellen.

"Bei der Entwicklung unserer Plattform war uns von Anfang an klar, dass die digitale Buchung und Abwicklung von Geschäftsreisen einen integrierten Ansatz braucht", erklärte Voya-Mitgründer Maximilian Lober. Mit der Lufthansa habe man bereits Reisebuchung und Reiseservice für Geschäftskunden miteinander verbunden. Nun freue man sich, mit einem der größten Mobilitätsdienstleister weltweit gemeinsam Lösungen entwickeln zu können. (rp)




360px 106px




Autoflotte Flottenlösung

Volkswagen Financial Services

Gifhorner Str. 57
38112 Braunschweig

Tel: 0531/212-86418
Fax: 0531/212-3876

E-Mail: grosskunden@vwfs.com
Web: www.vwfs.de/geschaeftskunden



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Autofahren im Lockdown

Auch im Pkw gilt die Haushaltsregel

Trotz schärferer Lockdown-Regeln bleiben wir weiterhin mobil. Einige Einschränkungen gibt es jedoch, die mancherorts die Fahrt mit dem Auto sogar verbietet.


img
ChargePoint

Starkes Wachstum bei E-Nutzfahrzeugen erwartet

Ein neuer Report der Ladenetzspezialisten ChargePoint beleuchtet die Gründe, warum Unternehmensflotten sich schneller elektrifizieren.


img
Peugeot 3008 und 5008

Start mit neuem Gesicht

Peugeot hat seine kompakten Crossover stark überarbeitet. Der Startpreis liegt noch knapp unter 25.000 Euro netto.  


img
Elektromobilität

Das ist der Einstiegs-Stromer von Mercedes

Kurz vor dem Top-Modell EQS schickt Mercedes sein wohl günstigstes E-Auto ins Rennen. Der EQA ist kein Schnäppchen, bietet aber einiges fürs Geld.  


img
Comeback des Lada Niva

Neu justiert

Der seit 1976 gebaute Lada Niva wird wohl die 50 nicht mehr vollmachen. Die Konzernmutter Renault hat jetzt einen Nachfolger für 2024 und weitere Modellneuheiten...