suchen
Renault Kadjar

Modellpflege mit neuen Benzinern

8
1180px 664px
Renault hat den Kadjar geliftet.
©

Knapp vier Jahre nach Marktstart erhält der Renault Kadjar sein erstes Lifting. Wichtigste Änderung sind die neuen Ottomotoren.

Mit aufpoliertem Design und neuen Benzinern startet der Renault Kadjar Anfang 2019 in seine zweite Lebenshälfte. Äußerlich erkennbar ist die Überarbeitung des kompakten SUV vor allem an dem leicht vergrößerten Kühlergrill sowie der neuen Leuchtengrafik bei Scheinwerfern und Rücklichtern. Im Innenraum wurden Infotainment-System und Bedienelemente überarbeitet.

Neu im Motorenprogramm finden sich zwei 1,3-Liter-Vierzylinderbenziner mit wahlweise 103 kW / 140 PS oder 118 kW / 160 PS Leistung. Für die Kraftübertragung steht neben einer Sechsgang-Handschaltung auch ein Doppelkupplungsgetriebe zur Wahl. Die bisher angebotenen 1,2-Liter- und 1,6-Liter-Benziner fliegen im Gegenzug aus dem Portfolio.

Bildergalerie

Auf Dieselseite bleibt es bei den bekannten 1,5- und 1,6-Liter-Triebwerken, die jedoch eine leichte Leistungsspritze erhalten und künftig 85 kW / 115 PS bzw. 110 kW / 150 PS leisten. Die stärkere Variante ist nach wie vor mit Allradantrieb zu haben, alle anderen Modelle haben Frontantrieb. Preise für den eng mit dem Nissan Qashqai verwandten Franzosen sind noch nicht bekannt. Aktuell starten sie bei rund 17.000 Euro netto. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kompakt-SUV:

Modellplaner



Fotos & Videos zum Thema Kompakt-SUV

img

Opel GT X Experimental - statische Premiere

img

Cadillac XT4 (2019)

img

Honda HR-V (2019)

img

Citroën C5 Aircross

img

Kia Sportage (2019)

img

Hyundai Tucson (2019)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fahrbericht Mercedes-AMG A 35 4Matic

Das Play-Mobil

Mercedes schickt die AMG-Version der neuen A-Klasse ins Rennen. Der AMG 35 4Matic gibt sich mit 306 PS deutlich bescheidener als das Vorgängermodell, das mit zuletzt...


img
WLTP

Erhöhte Steuerlast um 22 Prozent

Strengere Emissionsmessungen bedeuten eine höhere Kfz-Steuer. Nun gibt es genaue Zahlen.


img
Darmstadt

Außergerichtliche Einigung zu Fahrverbot

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat sich im Streit um Diesel-Fahrverbote erstmals mit einer Landesregierung außergerichtlich geeinigt. Das kommende Diesel-Fahrverbot...


img
HU-Plakette

Grün verliert die Gültigkeit

Wenn die HU-Frist abläuft, ist das kein Grund zur Panik. Fortgesetztes Bummeln ist aber ebenfalls nicht zu empfehlen.


img
Studie

Diesel weiterhin gefragt

Trotz der Verhängung von Fahrverboten sind Dieselautos laut einer Studie weiterhin gefragt. Der Diesel-Kompromiss der Regierung fällt bei den Autofahrern durch –...