suchen
Renault Mégane RS Trophy

Ein gutes Schippchen mehr

7
1180px 664px
Renault bringt 2019 die Trophy-Variante des Mégane RS.
©

Wem die Sportversion des Renault Mégane noch nicht sportlich genug ist, der kann nun eine extrasportliche Ausführung haben. Die bietet nicht nur mehr Leistung.

Renault legt im Februar eine verschärfte Version seines Kompaktsportlers Mégane RS auf. In der Trophy-Ausführung wächst die Leistung des 1,8-Liter-Turbobenziners von 205 kW / 280 PS auf 221 kW / 300 PS, das Drehmoment legt von 390 auf bis zu 420 Nm zu. Die Höchstgeschwindigkeit des Fünftürers steigt um 5 km/h auf 260 km/h, der Spurt auf Tempo 100 ist in 5,7 Sekunden absolviert. Für die Kraftübertragung sehen Sechsgang-Handschaltung und Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe zur Wahl.

Darüber hinaus erhält das neue Topmodell der Baureihe ein Motorsport-Fahrwerk mit mechanischer Differenzialsperre, größere Bremsscheiben mit roten Sätteln und besonders leichte 19-Zoll-Räder. Dank Launch-Control-Funktion soll der Ampelstart bei der Automatik-Variante besonders flott gelingen. Damit die Beschleunigung auch anschließend nicht nachlässt, muss das Getriebe die Gänge nicht sequenziell schalten, sondern kann einzelne Stufen überspringen. Vom Standardmodell wird zudem die Allradlenkung übernommen.

Bildergalerie

Äußerlich differenzieren unter anderem Sonderlackierungen in Gelb und Orange und ein roter Zierstreifen an der Frontschürze die Trophy-Variante vom normalen RS. Die Preisliste startet bei 32.428 Euro netto, Automatik kostet knapp 1.700 Euro netto Aufschlag. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Sportlimousine:





Fotos & Videos zum Thema Sportlimousine

img

Peugeot 508 PSE

img

Porsche Panamera Turbo S (2021)

img

30 Jahre Mercedes-Benz 500 E

img

Kia Stinger (2021)

img

Audi S3 Sportback (2021)

img

Porsche Panamera (2021) - Erprobungsfahrt


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Renault Arkana

SUV-Coupé kommt im Frühjahr

Renault baut sein SUV-Programm mit einem coupéhaften Crossover aus. Der Arkana bietet prägnantes Design und einen sparsamen Hybrid.


img
Fahrbericht VW Tiguan (2021)

Vernetzter Musterschüler

Vier Jahre nach dem Start der zweiter Generation bringt VW sein erfolgreichstes Modell auf die Höhe der Zeit. Der Tiguan kommt mit frischer Optik, verbesserter Konnektivität...


img
Airbag-Trends

Auch auf der Rückbank gut gepolstert

Mercedes stattet die neue S-Klasse mit Front-Airbags für die Rücksitze aus. Ein Novum, das sich durchsetzen dürfte – wie schon die Geschichte zeigt.


img
E-Autos

Kretschmann bezweifelt schnellen Siegeszug

Baden-Württembergs Ministerpräsident hat sich in einem Interview dafür ausgesprochen, den Wechsel vom Verbrenner zum E-Auto nicht zu überstürzen. Der Grünen-Politiker...


img
Politik

Geplatzte Pkw-Maut kostete bislang 79 Millionen Euro

Auch wenn sie nie eingeführt wurde, hat die Pkw-Maut bisher mit einem hohen, zweistelligen Millionen-Betrag zu Buche geschlagen. Allein in diesem Jahr entstanden...