suchen
Renault Twingo Z.E.

Bundesamt nennt Preis

10
1180px 664px
Kommt der Twingo Z.E. noch in diesem Jahr auf dem Markt, dürfte er für unter 15.000 Euro zu haben sein.
©

Im Februar hat Renault die Markteinführung des Twingo in der Elektro-Version Z.E. für Ende 2020 angekündigt. Den bislang geheim gehaltenen Preis hat jetzt eine Behörde verraten.

Die vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) geführte Liste förderfähiger Elektroautos in Deutschland hat einen Neuzugang: Der von Renault für Ende 2020 angekündigte Twingo Z.E. wird dort mit einem Nettopreis von 20.832 Euro geführt. Von Renault wurden offiziell bislang keine Summen genannt.

Zuzüglich Mehrwertsteuer liegen die Verbraucherpreise des kleinen Stromers demnach bei 24.165 (16 Prozent) beziehungsweise 24.790 Euro (19 Prozent). Wird wiederum der Umweltbonus rausgerechnet, wird man effektiv für den Twingo Z.E. entweder 14.685 oder ab 2021 mit dem wieder geltenden Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent 15.220 Euro zahlen.

Beim Twingo Z.E. handelt es sich um einen 3,62 Meter langen Viersitzer, der von einem 60 kW / 82 PS starken E-Motor angetrieben wird. Für die Energieversorgung ist eine 21,3 kWh große Batterie verantwortlich, die rund 180 Kilometer Reichweite ermöglichen soll. Die Sprintzeit von 0 auf 100 km/h beträgt 12,6 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 135 km/h. (SP-X)

Bildergalerie




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Preis:





Fotos & Videos zum Thema Preis

img

VW Caddy (2021)

img

Seat Leon (2021)

img

Die wertstabilsten Autos 2019

img

Audi SQ2 (2019)


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Sixt Leasing

Startschuss für Flottenkunden-App

Von den Vertragsdaten über Schadenmeldungen bis hin zur Werkstattsuche: Die neue Sixt Leasing-App soll Dienstwagenfahrern das Leben leichter machen.


img
Emissionsvorgaben

Neuwagen stoßen deutlich weniger CO2 aus

Die verschärften CO2-Vorgaben zeigen Wirkung: Die Autohersteller haben ihren CO2-Ausstoß hierzulande im vergangenen Jahr merklich reduziert.


img
Versicherer

E-Autos nur in Ausnahmen an normalen Steckdosen laden

Übliche Schutzkontaktsteckdosen sind nicht für eine höhere Dauerbelastung, wie beim Laden von Elektroautos, ausgelegt. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft...


img
Citroën e-Berlingo

Der Dritte im elektrischen Bunde

Auch der elektrische Citroën Berlingo nutzt die bekannte Technik des PSA-Konzern. Bis er auf den Markt kommt, dauert es aber noch ein wenig.


img
E-Autos

Aufgestockte Förderprämie sorgt für Rekordzahlen

Mit mehr als 650 Millionen Euro hat der Staat im vergangenen Jahr den Kauf von Elektroautos subventioniert. Richtigen Schwung brachte aber erst die Aufstockung der...