suchen
Ridesharing-Dienst

Moia setzt Fahrten aus

1180px 664px
Der Fahrdienstanbieter Moia stoppt vorerst seinen Dienst.
©

Bis Ende März fährt der Ridesharing-Dienst Mio noch, dann ist zunächst Schluss. Grund ist die Corona-Krise.

Der Ridesharing-Anbieter Moia stellt seinen Dienst ab dem 1. April 2020 vorübergehend ein. Die VW-Tochter ist in Deutschland in Hamburg und Hannover aktiv und hat nach eigenen Angaben rund 330 Fahrzeuge im Einsatz. Bis zum Monatswechsel wird das Angebot nun schrittweise reduziert. Mit der Maßnahme will das Unternehmen ihre Fahrer und Fahrgäste vor der Ansteckung mit dem Coronavirus schützen. Die Nachfrage nach den per App gebuchten Fahrten sei zudem zuletzt drastisch gesunken. Einen Termin für die Wiederaufnahme des Dienstes nennt das Unternehmen nicht. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Corona-Krise:





Fotos & Videos zum Thema Corona-Krise

img

Stimmungsbild Fuhrpark-Branche - Leasinggeber und Finanzierer

img

Autokinos

img

Onlinevertrieb Carwow Tipps


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Dataforce

Flottenmarkt in guter Form

Nachholeffekte haben im Juli das Geschäft mit Firmenwagen gestützt. Das gilt auch für den Privatmarkt. In zwei Segmenten ist die Situation allerdings weiter angespannt.


img
Peugeot e-Expert

Start bei knapp 35.000 Euro

Peugeot bietet seinen Elektro-Transporter zum gleichen Betrag an wie das Schwestermodell Citroën E-Jumpy. Das dritte Modell im Bunde fällt zumindest beim Startpreis...


img
FCA-Elektrifizierung

Der Wrangler wird der nächste sein

Jeep setzt seine beliebten SUV Renegade und Compass nun mit Hybridantrieb auf die Straße. Autoflotte sprach mit Antonella Bruno, Head of Jeep Brand Region EMEA,...


img
Fahrbericht Mercedes E 300 de

Schnell, teuer, gut

Mercedes-Benz modernisiert den Dauerbrenner E-Klasse. Die Überarbeitung nach etwa der Hälfte der Zeit ist beim Kombi weniger sicht-, dafür umso eher spürbar. Doch...


img
UZE Mobility und MB Trans

Digitale Außenwerbung für Fahrzeugflotten

Früher als geplant startet UZE Mobility sein Vorhaben, 120 Flottenfahrzeuge in Berlin mit einer besonderen, auf Geo-Targeting basierenden Außenwerbung auf die Straße...