suchen
Schadenkalkulation

Carexpert setzt auf DAT

1180px 664px
Die Carexpert Sachverständigen nutzen Software der Deutschen Automobil Treuhand (DAT).
©

Durch die Anbindung von "SilverDAT 3" an die Carexpert-Software "eGutachten" können Sachverständige Fahrzeugschäden offline auf Tablets kalkulieren.

Die Carexpert Kfz-Sachverständigen nutzen bei der mobilen Erfassung von Fahrzeugschäden und der Erstellung von Gutachten Software der Deutschen Automobil Treuhand (DAT). Wie der Branchendienstleister am Dienstag in Ostfildern mitteilte, wird die Software "eGutachten" per Schnittstelle an "SilverDAT calculateEXP" angebunden.

Die Lösung sei speziell an die Anforderungen angepasst worden, alle Teilepreise und für die Kalkulation notwendigen Fahrzeuginformationen seien in der Offlineversion enthalten, hieß es. Die rund 300 Sachverständigen können auf Tablet-PCs darauf zugreifen. Möglich ist dabei auch die Schadenkalkulation von Nutzfahrzeugen. Software und Daten werden regelmäßig aktualisiert.

"Das offlinefähige SilverDAT calculateEXP ist Teil der Modernisierung und Flexibilisierung unserer Arbeitsprozesse", sagte Carsten Maiwald, Geschäftsführer von Carexpert. "Unsere Sachverständigen versetzen wir in die Lage, ihre Aufträge schnell und bequem zu bearbeiten. Dabei hilft auch die bedienerfreundliche Gestaltung, die Teileauswahl für die Kalkulation erfolgt beispielsweise präzise per Stifteingabe."

Mit der neuen Schnittstelle bauen DAT und Carexpert ihre Zusammenarbeit aus, die vor drei Jahren im Bereich der Belegprüfung, also der Gegenkontrolle von Kalkulationen und Kostenvoranschlägen, begann. (red)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Sachverständiger:






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Diesel-Deal zwischen VW und Verbraucherschützern

Zwischen 1.350 und 6.257 Euro Entschädigung

Vor fast fünf Jahren flog der Dieselskandal bei Volkswagen auf. Jetzt sollen Hunderttausende Autobesitzer Entschädigungen bekommen. Der Weg dahin war steinig.


img
Mobilitätsbudgets bei Siemens

Heute und in Zukunft

Der letzte Teil des Interviews mit Siemens-Flottenchef Jürgen Freitag und Sixt Mobility Consulting-CEO Christoph von Tschirschnitz behandelt die Themen Mobilitätsbudget...


img
Elektro-Transporter

Post will Streetscooter-Produktion einstellen

Streetscooter wurde einst als Vorzeigeprojekt der E-Mobilität gefeiert. Nun sollen bereits 2020 die letzten Fahrzeuge vom Band laufen.


img
Coronavirus greift um sich

Genfer Autosalon abgesagt

Das Coronavirus zieht weiter seine Kreise. Nun haben die Veranstalter des Genfer Autosalons die Reißleine gezogen und die Messe gecancelt.


img
Citroën Ami

Kleiner Freund

Vor einem Jahr noch als vielbeachtete Studie zur Schau gestellt, zeigt Citroën nun die Serienversion des Ami. Der 8-PS-Stadtflitzer soll vor allem eins sein: optimal...