suchen
Seat

Rückrufaktion läuft an

1180px 664px
Ab März 2016 beginnt Seat mit der Nachbesserung für die EA189-Dieselmotoren. Betroffen sind die Modelle Leon (Bild), Ibiza und Toledo.
©

Im März 2016 beginnt Seat in Deutschland seine Nachbesserung für die Fahrzeuge, die mit dem VW-Konzerndiesel EA189 ausgestattet sind. Ab 15. Februar sollen die Kunden angeschrieben werden.

Nun beginnt auch die VW-Tochter Seat in Deutschland mit der Rückrufaktion seiner rund 86.000 Fahrzeuge, die mit dem Skandaldiesel EA189 ausgestattet sind. Sämtliche betroffene Fahrzeuge werden entsprechend nachgerüstet, hieß es dazu am Montag in einer Mitteilung.

Ab 15. Februar 2016 sollen die entsprechenden Kunden mit einem ersten Schreiben über die erforderlichen Servicemaßnahmen grundlegend informiert werden. In einem weiteren Brief erhalten dann die Kunden eine konkrete Aufforderung, einen Termin bei ihrer Werkstatt zu vereinbaren. Aufgrund der Vielzahl der zu entwickelnden technischen Lösungen erfolge die Instandsetzung der Fahrzeuge in mehreren Stufen, so Seat. 

Der Autobauer betont, dass alle Fahrzeuge, unabhängig von Unregelmäßigkeiten beim Schadstoffausstoß, absolut straßentauglich und sicher seien. Die notwendigen Reparaturen seien kostenlos. (tm)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Abgas-Skandal:




Autoflotte Flottenlösung

SEAT Deutschland GmbH

Max-Planck-Str. 3-5
64331 Weiterstadt

Tel: 06150 1855-500
Fax: 06150 1855-72 500

E-Mail: firmenkunden@seat.de
Web: www.seat.de/firmenkunden



Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Leaseplan Deutschland

Neue Aufgabe für Roland Meyer

Der frühere Deutschland-Chef von Athlon ist seit Januar als Commercial Director bei Leaseplan tätig. In dieser Funktion soll er vor allem das Online-Geschäft ausbauen...


img
Ford Mustang "Bullitt"

Hommage an legendäres Filmauto

50 Jahre, nachdem Steve McQueen in "Bullitt" durch die Straßen von San Francisco raste, verneigt sich Ford mit einem Sondermodell des aktuellen Mustang vor der cineastischen...


img
Studie

E-Mobilität startet nach 2020 durch

Auch wenn die Verkäufe von Elektroautos schon sichtbar wachsen, erst in den 2020er-Jahren sollen die Absätze wirklich steigen. Das ist jedenfalls das Ergebnis einer...


img
Abgasaffäre

Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle

Audi muss nun auch Modelle mit V6-TDI-Motoren umrüsten. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat verpflichtende Rückrufe dieser Fahrzeuge angeordnet. Es geht einmal mehr um...


img
Allianz kontra Autoindustrie

Forderung nach Treuhänder für Fahrzeugdaten

Ein modernes Auto ist eine rollende Datenbank – und das zieht Streit nach sich. Autokonzerne und Versicherer rangeln um die Daten. Die Allianz-Versicherung positioniert...