suchen
Skoda Fabia

Diesel werden gestrichen

4
1180px 664px
Skoda liftet den Fabia. Im Bild der Kombi mit dem neuen Kühlergrill.
©

Der Diesel stirbt von unten. Im Kleinwagen Skoda Fabia ist er nun bald nicht mehr zu haben. Andere Modelle werden folgen.

Skoda renoviert in der zweiten Jahreshälfte 2018 den Fabia. Wichtigste Änderung: Den Kleinwagen gibt es künftig nicht mehr mit Dieselmotor. Premiere feiern die gelifteten Versionen von Fünftürer und Kombi auf dem Genfer Salon (8. bis 18. März). Die Preise dürften weiterhin knapp oberhalb von 12.000 Euro starten.

Diesel fliegen aus dem Programm

Die beiden bislang angebotenen Dreizylinderdiesel mit 1,4 Litern Hubraum fliegen ersatzlos aus dem Programm. Skoda will sich stattdessen auf die Benziner konzentrieren, die unverändert ein Leistungsband von 44 kW / 60 PS bis 81 kW / 110 PS abdecken. Neu sind die Partikelfilter für die Varianten mit Turboaufladung.

Bildergalerie

Auffälligste äußerliche Änderung im Zuge des Liftings ist der Kühlergrill, dessen äußeren Ecken gestutzt wurden. Neu im Angebot sind zudem LED-Scheinwerfer, auch die Heckleuchten gibt es nun in LED-Ausführung. Dazu kommen neue Felgen-Designs, ein umgestaltetes Kombiinstrument und eine erweiterte Zierteil-Auswahl. Auf der Optionsliste finden sich nun unter anderem ein Totwinkelwarner und ein Fernlicht-Assistent. Feinschliff gibt es zudem am Detail: So verfügt der in der Tankklappe integrierte Eiskratzer künftig über eine Messskala für die Profiltiefe der Reifen.

Der Skoda Fabia ist nicht der erste und sicher nicht der letzte Kleinwagen, der auf Dieselmotoren verzichtet. Asiatische Hersteller haben dem Selbstzünder im Stadtauto-Segment schon länger den Rücken gekehrt, die europäischen werden nun folgen. Vor allem, weil die Motoren die ab Herbst obligatorischen RDE-Abgastests im realen Straßenverkehr ohne aufwändige Reinigungssysteme nicht schaffen würden. SCR-Katalysator und Co. sind jedoch zu teuer in dieser preissensiblen Fahrzeugklasse. (SP-X)

360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Kleinwagen:

Modellplaner


Autoflotte Flottenlösung

ŠKODA AUTO Deutschland GmbH

Max-Planck-Straße 3-5
64331 Weiterstadt

Tel: 0800 25 85 855
(Kostenfrei aus dem dt. Festnetz und aus dt. Mobilfunknetzen)
Fax: 0800 25 85 888

E-Mail: BusinessCenter@skoda-auto.de
Web: www.skoda-geschäftskunden.de


Fotos & Videos zum Thema Kleinwagen

img

Opel Corsa GSI (2019)

img

Hyundai i20 (2019)

img

Fahrbericht Ford Fiesta Active 1.0 l Ecoboost

img

BMW iX3 Concept

img

Suzuki Swift Sport (2019)

img

Mini Cooper S


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Dieselskandal

Neue Vorwürfe gegen Daimler

Der Druck auf den Autobauer nimmt zu. Ihm droht ein Massenrückruf von Dieselfahrzeugen. Vorstandschef Zetsche muss nun zum Rapport ins Bundesverkehrsministerium.


img
Einheitlicher Datenschutz in Europa

DSGVO tritt in Kraft

In Europa gilt ab sofort ein stärkeres Datenschutzrecht. Die einen feiern die Regeln als "Meilenstein", andere sind verunsichert. Unmittelbar nach Inkrafttreten...


img
BMW M5 Competition

Business-Bolide mit noch mehr PS

Parallel zum Start des Standard-M5 legt BMW eine verschärfte Variante auf. Die lockt nicht nur mit mehr Leistung.


img
Citroën C5 Aircross

Fliegender Teppich aus Frankreich

Als letztes Kompakt-SUV des PSA-Quartetts kommt Ende des Jahres der Citroën C5 Aircross. Das Pendant zu Peugeot 3008, Opel Grandland X und DS7 Crossback wurde bislang...


img
E-Ladesäulen im Test

Viel Optimierungspotenzial

Die Zahl der Ladesäulen wächst in Deutschland. Doch um die E-Mobilität voranzubringen, müssen die Stromtanken noch deutlich kundenfreundlicher werden.