suchen
Skoda Octavia mit Erdgasantrieb

Sauber geht es weiter

1180px 664px
Skoda hat den Erdgas-Octavia überarbeitet.
©

Skoda setzt bei der Erdgasvariante des Octavia stärker auf den Betrieb mit dem alternativen Kraftstoff. Von dem geht nun mehr an Bord, während der Benzintank schrumpft.

Skoda stattet den Octavia Combi G-Tec mit einem zusätzlichen Erdgastank aus. Mit nun bis zu 17,7 Kilogramm des alternativen Kraftstoffs kommt der kompakte Kombi bis zu 480 Kilometer weit und damit rund 70 Kilometer weiter als bisher. Um an Bord Platz für den Zusatzvorrat an Gas zu schaffen, wurde der bislang aus den Standardmodellen übernommene Benzintank mit rund 50 Litern Inhalt auf knapp zwölf Liter verkleinert. Während die Reichweite im sauberen Erdgasbetrieb also steigt, sinkt die Gesamtreichweite deutlich.

Darüber hinaus ersetzt im CNG-Octavia ein 1,5-Liter-Turbo-Ottomotor mit 96 kW / 130 PS den bisher angebotenen 1,4-Liter-Turbo. Für die Kraftübertragung sorgt ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Die Preise starten bei 18.466 Euro netto.

Ähnliche Modifikationen wie Skoda am Erdgas-Octavia vorgenommen hat, führte VW bei der Erdgasvariante des Golf durch (wir berichteten). Auch dort kommt nun der neue 1.5 TSI zum Einsatz, außerdem steigt die Reichweite im Gasbetrieb durch einen weiteren Tank. Entsprechende Maßnahmen sind auch beim Seat Leon TGI zu erwarten, der technisch mit seinen beiden Konzernbrüdern eng verwandt ist. (SP-X)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Erdgas:




Autoflotte Flottenlösung

ŠKODA AUTO Deutschland GmbH

Max-Planck-Straße 3-5
64331 Weiterstadt

Tel: 0800 25 85 855
(Kostenfrei aus dem dt. Festnetz und aus dt. Mobilfunknetzen)
Fax: 0800 25 85 888

E-Mail: BusinessCenter@skoda-auto.de
Web: www.skoda-geschäftskunden.de


Fotos & Videos zum Thema Erdgas

img

Vergleich Skoda Scala TDI vs. CNG

img

VW Caddy (2021)

img

Fiat 500 und Panda Mild-Hybrid

img

Autoflotte - CNG-Tag

img

Seat-Autoflotte CNG Fuhrpark-Tag

img

Seat Erdgasfahrzeuge


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2020 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Erste Probefahrt im neuen VW-Transporter

Caddy cool

VW Nutzfahrzeuge schickt Ende des Jahres die Neuauflage des Caddy an den Start. Die fünfte Generation basiert auf der MQB-Plattform des Golf 8. Dies macht den kleinen...


img
Leaseplan Mobilitätsmonitor

Datenschutz steht ganz oben

Die Vernetzung moderner Fahrzeuge verändert auch die Themen, die Autofahrer heute bewegen. So hat der Schutz von Fahrzeug- und persönlichen Daten für viele in Deutschland...


img
Chaos um StVO

Neue Raser-Regeln bundesweit außer Vollzug

Wegen eines Formfehlers werden neue Raser-Regeln vorerst nicht geahndet. Bund und Länder müssen nun klären, wie es mit der neuen Straßenverkehrsordnung weitergeht...


img
Cupra el-Born kommt 2021

Stark-Stromer

Cupra ist die emotionale Marke im VW-Konzern. Diese soll Fahrspaß auch im E-Zeitalter vermitteln. Zumindest das erste rein elektrische Serienmodell, der El-Born,...


img
Renault Master Z.E.

Auch als Fahrgestell elektrisch

Neben Kastenwagen und Plattform-Fahrgestell ist der Renault Master Z.E. nun auch als normales Fahrgestell für Aufbauhersteller zu haben.