suchen
Sortimo

Safe mit RFID-Technik

1180px 664px
Auf Nummer sicher: Der "Safe RFID" fügt sich nahtlos in jede Sortimo-Fahrzeugeinrichtung ein.
©

Teure Geräte und Wertsachen unbeaufsichtigt im Fahrzeug zu belassen, erzeugt oftmals ein mulmiges Gefühl. Um dies zu vermeiden, hat Sortimo eine neue Lösung.

Sortimo hat einen neuen Fahrzeugsafe vorgestellt. Der "Safe RFID" lässt sich dank Rasterbauweise nahtlos in jede Fahrzeugeinrichtung des Umbauspezialisten integrieren. Seine Größe (380 x 330 x 150 mm) bietet ein Volumen, das auch Laptops, Messgeräte und Wertsachen mehrerer Mitarbeiter fasst. Geöffnet wird der Safe mit RFID-Technik (radio-frequency identification). Dafür muss nur der Schlüssel vor das Schloss gehalten werden.

Nach Unternehmensangaben lassen sich die Schlüssel zudem mit Transponder programmieren, so dass eine Zuordnung mehrerer Tresore zu einem Transponder möglich ist. Das Prinzip funktioniert auch anders herum: Mehrere Transponder können auch auf einen Safe programmiert werden. Somit könnten die Safes je nach Baustelle und Anzahl der Mitarbeiter in ihrer Nutzung individuell angepasst werden, hieß es. (af)




360px 106px






Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2021 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Autofahren im Lockdown

Auch im Pkw gilt die Haushaltsregel

Trotz schärferer Lockdown-Regeln bleiben wir weiterhin mobil. Einige Einschränkungen gibt es jedoch, die mancherorts die Fahrt mit dem Auto sogar verbietet.


img
ChargePoint

Starkes Wachstum bei E-Nutzfahrzeugen erwartet

Ein neuer Report der Ladenetzspezialisten ChargePoint beleuchtet die Gründe, warum Unternehmensflotten sich schneller elektrifizieren.


img
Peugeot 3008 und 5008

Start mit neuem Gesicht

Peugeot hat seine kompakten Crossover stark überarbeitet. Der Startpreis liegt noch knapp unter 25.000 Euro netto.  


img
Elektromobilität

Das ist der Einstiegs-Stromer von Mercedes

Kurz vor dem Top-Modell EQS schickt Mercedes sein wohl günstigstes E-Auto ins Rennen. Der EQA ist kein Schnäppchen, bietet aber einiges fürs Geld.  


img
Comeback des Lada Niva

Neu justiert

Der seit 1976 gebaute Lada Niva wird wohl die 50 nicht mehr vollmachen. Die Konzernmutter Renault hat jetzt einen Nachfolger für 2024 und weitere Modellneuheiten...