suchen
Superschnelle Batterie

Kommt die Ladesäulen-Revolution?

1180px 664px
Toshiba hat eine Batterie entwickelt, die sich in sechs Minuten laden lässt.
©

Aufladen im Volltanken-Tempo: Toshiba will 2019 einen Elektroauto-Akku auf den Markt bringen, der eines der größten Batterie-Probleme lösen soll.

Mit einer Schnellladebatterie will Toshiba ab 2019 den E-Automarkt revolutionieren. Der japanische Technologiekonzern verspricht für seinen 32 kWh großen Akku eine Ladezeit von nur sechs Minuten. Selbst bei minus zehn Grad Celsius sollen nicht mehr als zehn Minuten nötig sein. Die in dieser Zeit geladene Strommenge soll für rund 320 Kilometer Fahrt reichen.

Die Batterien aktuellen E-Autos brauchen im besten Fall fünf- bis zehnmal so lange für vergleichbare Werte. Möglich wird das schnelle Laden laut Toshiba durch ein neues Anodenmaterial. Welche Ladesäulen-Leistung für das fixe Stromtanken benötigt wird, führen die Japaner jedoch noch nicht genau aus. (sp-x)




360px 106px

Mehr

Mehr zum Thema Batterie:





Fotos & Videos zum Thema Batterie

img

Kreisel-Electric


Ihr Kommentar zum Artikel

© Copyright 2018 Autoflotte online

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

img
Fahrbericht: Jaguar E-Pace

Fast wie ein Sportwagen

Die Briten bringen ein kompaktes SUV auf die Straße. Der E-Pace ist ein interessanter Kompromiss aus Alltagsnutzen und Sportlichkeit.


img
Elektro-Bestseller 2017

Tesla Model S und X in Top Ten

US-Autobauer Tesla bewegt sich mit seinen zwei Oberklasse-Modellen Model S und X derzeit auf den Plätzen sechs und sieben der deutschen Elektroauto-Hitliste.


img
TKS Tankkarten Service

Umbruch zum Technologie-Unternehmen

Als einer von Deutschlands führenden Tankkartenanbietern wandelt sich die TKS Tankkarten Service immer mehr zu einem Telematik- und Flottendienstleister.


img
Absatzrekord bei VGSG

Gebrauchte VW-Transporter beliebt

Bei VW brummt nicht nur das Geschäft mit neuen Nutzfahrzeugen. Auch als junge Gebrauchtwagen sind T6, Crafter und Co gefragt.


img
Neue Carsharing-Plattform

Turo hat Airbnb als Vorbild

Ein neuer US-Player will den deutschen Carsharing-Markt erobern: Die Plattform Turo startet an diesem Freitag mit ihrem Miet- und Vermietsystem für Privatautos....